Zitat

«Pandemie wird Individualismus herausfordern»

«Wir interpretieren die Pandemie durch die Brille unserer Weltbilder. Ein Nationalist wird noch mehr zum Nationalisten, einer, der für weltweite Offenheit ist, fordert erst recht weltweite Solidarität. Die Pandemie kann nur eine positive Wirkung erzielen, wenn wir von unserer inneren Werteordnung her dafür vorbereitet sind. Sonst droht ein rascher Rückfall in die alten Muster. Ich bin aber sicher, dass der übertriebene Individualismus der letzten Jahrzehnte herausgefordert werden wird.»

Das sagt Christoph Stückelberger auf die Frage, warum es in der Coronakrise eine ethische Stimme brauchte und ob diese einen Wertewandel herbeiführen wird. Stückelberger ist Präsident und Gründer von globethics.net. Er war Professor für systematische Theologie und Ethik sowie von 1992 bis 2004 Direktor der Schweizerischen Entwicklungsorganisation «Brot für alle». Der Auszug ist einem Interview entnommen, das erstmals auf reformiert.info erschienen ist. (ms)

Christoph Stückelbrger | © zVg
15. April 2020 | 11:01
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Serie «Coronavirus»