Spass mit Jungwacht Blauring | © Jubla
Schweiz
Spass mit Jungwacht Blauring | © Jubla

Katholische Jugendverbände weltweit debattieren über Nachhaltigkeit

Luzern, 10.8.16 (kath.ch) Der Kinder- und Jugendverband Jungwacht Blauring Schweiz (Jubla) lädt zur Generalversammlung der weltweiten Dachorganisation der katholischen Jugendverbände Fimcap in die Schweiz. Vom 12. bis 22. August tagen die Beteiligten in Melchtal (OW) zum Thema Kinderrechte und nachhaltige Entwicklung. Dies teilt die Organisation am 8. August mit.

Die Mitgliederorganisationen von Fimcap, darunter auch die Jubla Schweiz, treffen sich alle drei Jahre zu einer Generalversammlung, nach 21 Jahren nun wieder in der Schweiz, wie Monika Elmiger, Geschäftsleiterin von Jungwacht Blauring Schweiz, gegenüber kath.ch sagte. 80 Jugendleiterinnen und Jugendleiter aus 27 Ländern und 4 Kontinenten erwartet die Jubla Schweiz in Melchtal. Der gegenseitige Austausch und das Verfolgen gemeinsamer Ziele stehe dabei im Zentrum, heisst es in der Mitteilung.

Die Welt nachhaltig verändern

Das diesjährige Thema lautet: «Transforming our World: A child rights-based approach to the sustainable development goals (SDG)»; zu Deutsch etwa: «Unsere Welt verändern: Ein auf dem Thema Kinderrechte basierender Versuch, um die Ziele für die nachhaltige Entwicklung zu erreichen.»

Die zu Fimcap gehörenden Jugendorganisationen sind überzeugt, dass sie eine wichtige Rolle bei der Aufgleisung der nachhaltigen Entwicklungsziele spielen. Sie wollen deshalb dieses Thema aus Sicht der Kinder und Jugendlichen und im Zusammenhang mit der internationalen Verbands-Jugendarbeit diskutieren. Konkret geht es um Armutsbekämpfung, Qualität in der Bildung, Gleichberechtigung, verantwortungsvollen Konsum und friedliche sowie integrative Gesellschaften. Die Diskussionen finden in Arbeitsgruppen statt und zwar auf Englisch, Französisch oder Spanisch. Daraus sollen die Schwerpunkte für die nächsten drei Jahre festgelegt werden, heisst es in der Mitteilung.

Dabei beziehen sie sich auf die Agenda 2030 mit dem Titel «Transforming our World». Diese haben am 25. September 2015 193 Länder der Uno-Versammlung unterzeichnet.

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum