Zitat

«Die Bischöfe vor 2010 haben alle keine saubere Weste»

«Also letztlich stehen ja die ganzen unabhängigen Untersuchungen in den 27 deutschen Bistümern noch aus, und da wird man abwarten müssen, was da rauskommt. Ich glaube dass die Bischöfe die vor 2010 im Amt waren und teilweise Jahrzehnte davor im Amt waren, dass die alle keine ganz saubere Weste haben. Weil, das wissen wir ja, denke ich, aus den bereits vorliegenden Untersuchungen, weil die Vertuschungspraxis lange Zeit den kirchlichen Stil im Umgang mit Missbrauch gekennzeichnet hat. Das kommt aus der Zeit von Johannes Paul II., wo man ein hohes Interesse daran hatte, die Kirche als möglichst rein, möglichst tadellos, moralisch, ethisch einwandfrei darzustellen. Und das geht eben manchmal nur um den Preis der Lüge.»

Das sagt der Theologe Arnd Bünker im Gespräch mit Radio SRF zum Rücktrittsangebot von Kardinal Reinhard Marx. Bünker ist Leiter des Schweizerischen Pastoralsoziologischen Instituts (SPI) in St. Gallen und Professor an der Universität Freiburg, Schweiz. Er ist in Deutschland aufgewachsen. (rp/bm)

Arnd Bünker | © Sylvia Stam
8. Juni 2021 | 14:59
Teilen Sie diesen Artikel!