Jugend-Verantwortliche zur Bischofsernennung von Joseph Bonnemain

Viktor Diethelm von der Deutschschweizer Fachstelle offene kirchliche Jugendarbeit, Thomas Boutellier vom Verband kath. Pfadfinder, Murielle Egloff von der damp und Valentin Beck von der Jubla Schweiz nehmen Stellung zur Bischofsernennung.

«Wir freuen uns, dass das Bistum Chur endlich wieder einen Diözesanbischof und damit Gewissheit, Perspektive und langfristige Lösung erhält.

Mit Joseph Maria Bonnemain hatten wir bis anhin vorwiegend aufgrund seiner Aufgabe als Sekretär des «Fachgremiums sexuelle Übergriffe im kirchlichen Umfeld» der Schweizerischen Bischofskonferenz zu tun. Wir konnten 2019 auf seine Unterstützung in der Vorbereitung zur «Vernetzungstagung zur Prävention sexueller Ausbeutung in der kath. Kirche der Deutschschweiz» zugreifen, sowie 2020 beim Forum «Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der Kirche». Dabei haben wir wahrgenommen, dass er insbesondere beim Thema sexualisierter Gewalt in kirchlichem Kontext als kompetente, ernstgenommene, glaubwürdige und dialogfähige Stimme gilt – jemand der die Unumgänglichkeit und absolute Relevanz dieses Themas ernstnimmt und den Handlungsbedarf nicht nur anerkennt, sondern echte Konfrontation der Kirche mit ihren eigenen Schatten auch vorantreibt.

Im Kontext unserer deutschsprachigen nationalen und internationalen Vernetzungstreffen zum Thema haben wir mehrfach die Wichtigkeit einer umfassenden Aufarbeitung sexueller Gewalt erkannt und benannt, weil sie eine zentrale Voraussetzung für wirksame Prävention ist. Deshalb sind wir sehr froh, mit dem neuen Bischof von Chur diese Sensibilität auch in der Bischofskonferenz gestärkt zu wissen – insbesondere als zwingender Kernbestandteil des begonnenen gemeinsamen Wegs der Erneuerung. Nur so kann die Kirche ihre aktuelle Situation konstruktiv angehen und an Glaubwürdigkeit gewinnen

Zusammen mit vielen kirchlichen Jugendarbeiter*innen, Ministrant*innen-Verantwortlichen und Leitungspersonen der kirchlichen Jugendverbände im Bistum Chur erhoffen wir uns vom neuen Bischof Wertschätzung, Dialogbereitschaft und ein offenes Ohr für die Lebensrealitäten, Anliegen, Fragen und Potenziale junger Menschen in unserer Kirche. Wir wünschen Bischof Joseph dafür viel Energie, Geduld, Gespür und gute Berater*innen.

Nach Marian Elegantis Rücktritt als Jugendbischof vor drei Jahren haben wir ihn mit einem gemeinsamen persönlichem Mittagessen verabschiedet. Es war ein versöhnlicher Abschluss einer Zusammenarbeit, die nicht nur einfach war. Für seinen nächsten Lebensabschnitt wünschen wir ihm alles Gute.»

Viktor Diethelm, Leiter Deutschschweizer Fachstelle für offene kirchliche Jugendarbeit

Thomas Boutellier, Verbandspräses Verband kath. Pfadi

Murielle Egloff, Präsidentin damp, Deutschschweizerische Arbeitsgruppe für Ministrant*innenpastoral

Valentin Beck, Bundespräses Jungwacht Blauring Schweiz