Die Zürcher Konfessionslosen werden immer mehr – die Christen sind in wenigen Jahren in der Minderheit

2019 lebten über 1,53 Millionen Personen im Kanton Zürich; fast 20'000 mehr als im Jahr zuvor. Viele Zuzüger kommen aus Italien, Rumänien oder Syrien – und aus der Restschweiz. Die beiden Landeskirchen verlieren weiterhin sehr viele Mitglieder.

NZZ
8. Februar 2020 | 09:24