Gallus und der Bär | © Barbara Camenzind
Gallus und der Bär | © Barbara Camenzind

Der zugewanderte Mönch

Gallus, der Heilige, der mit dem Bär dargestellt wird, ist Namensgeber der Stadt, des Kantons und des Bistums St. Gallen. Wo er sich um das Jahr 600 als Eremit niedergelassen hat, entstand das Kloster St. Gallen. Der aus Irland stammende Mönch soll der Legende nach am 16. Oktober im sanktgallischen Arbon verstorben sein.

Katholisches Medienzentrum