Kirchenzeitung
15/2005
LeitartikelIslam und IslamismusUrban Fink-Wagner
Lesejahr ADie Wohnungen im Haus des VatersMarie-Louise Gubler
Religion in der SchweizMoslems in der SchweizThierry Schelling
Der Islam in der Schweiz – noch kein Schweizer IslamArnold Hottinger
InterviewDifferenzierte geopolitische Sicht
Amtlicher TeilBistum Basel
DokumentPredigt von Joseph Kardinal Ratzinger bei der Totenmesse für Johannes Paul II.
HinweisDie DVD «Papst Johannes Paul II. in der Schweiz» – ein historisches Dokument mit Langzeitwert
BuchDie Stunde Kohelets
Ethik im Alltag

Bistum Basel   

Stellungnahme zu Geldsammlungen/Kollekten/Aktionen

Aufgrund eines Zirkularschreibens des Vereins «Tagsatzung im Bistum Basel» an verschiedene Pfarreien ist das Ordinariat verschiedentlich angefragt worden, inwieweit diese Aktion von der Bistumsleitung getragen und demnach zu unterstützen sei.

Mit Bedauern ist hier festzustellen, dass die Bistumsleitung weder bei der Gründung des Vereins noch für die derzeit laufenden Aktionen des Vereins «Tagsatzung im Bistum Basel» einbezogen wurde und deshalb immer wieder festgehalten hat und nun mit Nachdruck feststellt: Alle Aktionen in diesem Jahr, die in irgendeiner Form eine Beziehung zu den früheren Veranstaltungen, die sich als «Tagsatzung» bezeichneten, sind gemäss der Abmachung mit der Initiativgruppe Baden bei den «Perspektiven im Bistum Basel 2005» (PiBB 2005) anzusiedeln.

Es muss erstaunen, dass in Meldungen des Vereins «Tagsatzung im Bistum Basel» die derzeit laufenden Initiativen von PiBB 2005 unerwähnt bleiben. Auch hier ist nachzufragen, wie der Verein, der sich für eine bessere Kommunikation und für einen fruchtbaren Dialog einsetzen will, dieses Vorgehen erklärt.

Für Geldsammlungen/Kollekten/Aktionen, die im Bistum aufgenommen oder organisiert werden, ist eine Empfehlung der Bistumsleitung notwendig.

Immer wieder wird von Organisationen und Einzelpersonen versucht, sich den Anschein eines kirchlich autorisierten Unternehmens zu geben und eine Geldsammlung/Kollekte/ Aktion zu lancieren. Zum Schutz der guten Aktionen, der berechtigten und notwendigen Geldsammlungen und der sinnvollen Kollekten braucht es die Überprüfung und Koordination seitens des Bistums.

Wir müssen uns in diesem Fall von den Sammel- Aktionen distanzieren und festhalten, dass die diesbezüglichen Kollekten des Vereins «Tagsatzung im Bistum Basel» in unseren Pfarreien nicht autorisiert sind.

P. Dr. Roland-B.Trauffer OP Generalvikar

Im Herrn verschieden

Werner Baier-Rennhard, Aarau

Am 1. April 2005 verstarb in Aarau Werner Baier-Rennhard. Am 29. Dezember 1929 in Bremgarten geboren, empfing er am 29. Juni 1957 in Solothurn die Priesterweihe und begann anschliessend seine Tätigkeit als Religionslehrer in Aarau. Von 1963 bis 1969 widmete er sich in Tübingen dem Weiterstudium mit Schwerpunkt Altes Testament und kehrte nach Abschluss der Studien als Religionslehrer an die Mittelschulen nach Aarau zurück. Nach seiner Laisierung 1975 wirkte er bis zu seiner Pensionierung als Lehrer für Alte Sprachen an verschiedenen Bezirksschulen. Parallel dazu engagierte er sich über viele Jahre hinweg in der kirchlichen Erwachsenenbildung und betreute die Catholica- Bibliothek Er wurde am 7. April 2005 in Aarau beerdigt.

Hans Baur, Ehrendomherr, emeritierter Pfarrer, Thun

Am 6. April 2005 starb in Thun nach langer schwerer Krankheit Ehrendomherr und emeritierter Pfarrer Hans Baur. Am 16. Januar 1936 in Sarmenstorf (AG) geboren, empfing der Verstorbene am 29. Juni 1961 in Solothurn die Priesterweihe. Seine seelsorgerliche Tätigkeit begann er als Vikar in Zuchwil (SO),1966 zog er als Pfarrhelfer in die Pfarrei St. Michael Zug.1973 wurde Hans Baur Pfarrer der Pfarrei Heiligkreuz Bern, wo er bis 2001 tätig war. Von 1984 bis 1988 wirkte er als Dekan des Dekanates Bern-Stadt, von 1989 bis 1998 als Regionaldekan des Bistumskantons Bern. Im Jahre 1989 wurde er zum nichtresidierenden Domherrn des Standes Bern und 2005 zum Ehrendomherrn ernannt. Nach seinem Wegzug aus Bern lebte er als emeritierter Pfarrer in Thun. Der Beerdigung fand am 12. April 2005 in Sarmenstorf (AG) statt.

www.konzilsblog.ch