ABSCHIED VON PATER VARGHESE

Nach zehn Jahren Dienst in Deutschland legte Pater Varghese mit Erlaubnis seines Ordens eine Sabbatzeit ein. Einzige Bedingung, er müsse selbst für seinen Lebensunterhalt sorgen.

So stellte er sich im Generalvikariat in Zürich vor und suchte eine Vertretung für zwei bis drei Monate, der damalige Generalvikar überredete ihn zu einem Jahreseinsatz und sein Weg führte ihn im April 2003 nach Dielsdorf.

Was aber als Vertretung begann, wurde tragfähiger Boden für ein langjährigen segensreichen Wirken in Dielsdorf. Humor und eine tiefe Spiritualität prägten seine Arbeit.

Im Mai 2013 übernahm er, inzwischen Pfarradministrator in der Pfarrei Dielsdorf, auch die Administratur in der Pfarrei Niederhasl und damit auch pastorale Aufgaben.

Nun winkt der verdiente "Ruhestand" und es ist Zeit zum Abschied nehmen. Pater Varghese wird in seine Heimat Indien zurückkehren und dort im Auftrag seines Ordens in der Mission weiter tätig sein.

Für seinen weiteren Lebens- und Glaubensweg wünschen wir viel Gutes und reichlich Gottes Segen und sagen von Herzen "Danke".


home