Basels Hotspot

Platz da! Der Barfüsserplatz ist Treffpunkt, Feierstätte, Kulturzentrum und ganz generell: das Herz der Stadt.

Basler Zeitung, 20.07.2019

St.Gallen wird zur neuen CH-Scientology-Hochburg

Experten warnen

Tele Ostschweiz, 20.07.2019

26. Juli 2019: Wachtturm-­Opfer-­Gedenktag

Medienmitteilung: Vor 88 Jahren, am 26. Juli 1931, änderten die damaligen «Ernsten Bibelforscher» ihren Namen in «Zeugen Jehovas». Die Idee zu diesem Namen hatte der zweite Präsident der Wachtturm-­Gesellschaft, Joseph Rutherford. Nach dem Tod von Charles Russel, der die Bewegung der Bibelforscher ins Leben gerufen und die Wachtturm-­Gesellschaft als Verlag gegründet hatte, übernahm Rutherford die Leitung und verwandelte die damalige lose Gemeinschaft in eine straffe Organisation, die fortan von immer strengeren und problematischen Regeln geprägt wurde.

InfoSekta, 19.07.2019

Bezirksgericht Zürich spricht Sektenspezialistin frei

Zeugen Jehovas haben die Frau wegen kritischer Äusserungen in den Medien angezeigt. Sie sind vor dem Richter abgeblitzt.

Tages-Anzeiger, 10.07.2019

Der Tod ist eine Gemeinheit, das Paradies eine Illusion: Nun suchen wir das ewige Leben

Die Endlichkeit des Lebens macht das Dasein auf Erden oft zur Hölle. Denn alles, was mit dem Ableben zusammenhängt, macht Angst. Potenziert wird diese Angst durch den Umstand, dass der Tod ein ständiger Begleiter ist – auch wenn wir dies nicht immer wahrnehmen.

Watson, 29.06.2019

Kirschblütler während Inzest-Kongress gestört

Die Kirschblütler-Sekte gerät wegen ihren radikalen Ansichten immer wieder unter Beschuss. Beim heutigen Kongress zum Thema Inzest im solothurnischen Lüsslingen-Nennigkofen kam es zu einer Störaktion.

Tele M1, 23.06.2019

Wieso Sekten Zulauf haben

Dazu Religionsexperte Georg Otto Schmid

Radio Life Channel, 21.06.2019

«Wie konnten wir so etwas nur glauben?»

Zwei Frauen brechen nach jahrelanger Zugehörigkeit mit der Mormonenkirche. Wie viele Aussteiger hatten sie mit Wut und Einsamkeit zu kämpfen.

NZZ, 12.06.2019

350 Gruppen betroffen: Dieser Bericht zeigt die «Versektung» der Gesellschaft

Auch wenn das Thema ein wenig aus dem Fokus verschwunden ist: Gesellschaftliche Probleme mit Sekten nehmen zu – wie der Jahresbericht von infoSekta deutlich darlegt.

Watson, 08.06.2019

Zunahme der Anfragen bei infoSekta – über 2'600 Kontakte zu rund 350 Gruppen

Medienmitteilung zum Jahresbericht 2018 der Fachstelle infoSekta: Rund 2'600 Beratungskontakte zu über 350 Gruppen und Einzelanbieter verzeichnete infoSekta im Jahr 2018. Viele Anfragen betrafen die Zeugen Jehovas und die Freikirche YOU Church. Drei Viertel der Anfragen bezogen sich auf eine grosse Bandbreite Anbietern wie esoterische Beraterinnen, selbsternannte Meister und verschiedene Freikirchen.

InfoSekta, 06.06.2019