«Es hat Rock, es hat Techno, ist stilistisch ganz gemischt»

Heute Abend wird in Uster das Musical zur Reformation aufgeführt. Die musikalische Leitung hat Demian Gander inne – ein 23-jähriger Seegräbner.

Zürcher Oberländer, 21.09.2018

Kirchgeschichte Wildhaus auf 140 Seiten: Auf zwei Wegen bis zum Rhein

Das Buch «Von Zwinglis Geist geprägt» zeigt die Geschichte der Kirchgemeinde seit dem 15.»«Jahrhundert auf. Lesende erfahren darin, was es mit der Wasserscheide in Wildhaus auf sich hat.

St. Galler Tagblatt, 20.09.2018

Die Reformation warf auch Schatten

Eine Ausstellung im Stadthaus holt die Verfolgten ans Licht.

Tages-Anzeiger, 18.09.2018

Reichtum auf Kosten der Gläubigen

Die aktuelle Ausstellung «Reform» im Schloss Werdenberg zeigt die Unzufriedenheit der Gläubigen mit den Kirchenfürsten und den Weg der Werdenberger Gemeinden beim Aufbruch in die neue Zeit auf.

Werdenberger & Obertoggenburger, 17.09.2018

Täuferstreit in den «Zwingli Wars»

Huldrich Zwingli, seine Frau Anna und Felix Mantz sind wieder unterwegs: Diese Hauptfiguren der Zürcher Reformation erleben im neuen Theaterstück «Zwingli Wars», vom Basler Autoren Joël László eine Art Comeback.

Radio Life Channel, 09.09.2018

Als Winterthur sich reformierte

Über die Reformation in Zürich wird viel geschrieben und geforscht. Doch was geschah vor 500 Jahren eigentlich in Winterthur? Der Historiker Peter Niederhäuser hat einige erstaunliche Geschichten gesammelt.

Landbote, 07.09.2018

Viele sind suchend unterwegs

Hünenberg: Die Pfarrerin Aline Kellenberger reagiert auf die Veränderungen in der Gesellschaft. Neben religiösen Inhalten verbindet sie die Spiritualität gerne mit Bewegung.

Nidwaldner Zeitung, 07.09.2018

#WoEsUnsBraucht – das soziale Engagement der Kirchen erleben

Medienmitteilung: Am 15. September hat die Zürcher Bevölkerung Gelegenheit, an 20 Stationen das soziale Wirken der Kirchen zu erleben. Der ökumenische Anlass unter dem Patronat von Stadtpräsidentin Corine Mauch findet im Rahmen von 500 Jahre Zürcher Reformation statt.

zh.ref.ch, 03.09.2018

Auto des Pfäffiker Pfarrers Paul Kleiner ist Kunstobjekt

Der Opel des Pfäffiker Pfarrers Paul Kleiner ist nicht mehr wiederzuerkennen. Strichmännchen, Farbkreise, ein Herz auf dem Kotflügel, eine Fratze am Heck, links hinten eine Wurst und über allem ein Satz von Reformator Zwingli: «Die Geistlichen haben über alles Vorschriften erlassen, damit die Leute sich fürchten.» Das Auto ist Teil von «Hund Zwilch Girly», einem Kunstprojekt von Hanswalter Graf in Kooperation mit dem Verein «500 Jahre Zürcher Reformation» und der Bildungsdirektion Kanton Zürich, schule & kultur.

idea schweiz, 01.09.2018

Der reformierte Gott ist ein Schweizer Bürger

Geschichte lässt sich oft nur in der Mehrzahl erzählen. Das neue Handbuch der Reformation tut das souverän. Thomas Kaufmann

Neue Zürcher Zeitung, 24.08.2018