1000 Jahre mächtig – Gang durch die Geschichte eines Wahrzeichens

2019 feiert Basel das tausendjährige Bestehen eines seiner Wahrzeichen: das Münster. Das Münster ist eines der ältesten grossen Sakralbauten der Schweiz, seine Geschichte ist unmittelbar mit dem Aufstieg Basels zur Grossstadt verbunden. Ein Gang durch 1000 Jahre Geschichte.

Radio SRF 2 Kultur, 29.03.2019

Ali Shariati, der Zwingli des Islam

History Reloaded: Vor 500Jahren erschütterten die Reformatoren Zwingli und Luther mit ihren Thesen Europa. Sie stellten die absolute Autorität der katholischen Kirche infrage, und ihre Überzeugung, der christliche Glaube müsse zurück zu seinen Ursprüngen, hatte Folgen, die bis heute nachwirken.

Tages-Anzeiger, 23.03.2019

Schriftensammlung der Zürcher Reformation im Grossmünster

Die Ausstellung «Getruckt zu Zürich» zeigt Bibeln aus dem 16. bis 18. Jahrhundert, Streitschriften und Flugblätter.

Radio Life Channel, 22.03.2019

Gottes fröhlicher Revolutionär

Vor 100 Jahren veröffentlichte Karl Barth (1886–1968) seinen ersten Kommentar zum Römerbrief des Paulus. Damit begann die beispiellose Laufbahn des bedeutenden Basler Theologen.

SKPV, 22.03.2019

Zwinglis wundersame Vermehrung

Im August soll sich der Reformator in Form von zwölf überlebensgrossen Statuen über die ganze Stadt ausbreiten. Urs Bühler

Neue Zürcher Zeitung, 22.03.2019

Wurstessen in der Kirche – Tanz an der Kirchenwand

Medienmitteilung: Die Erstaufführung des Zwingli-Singprojekts «Um Gottes Willen» am Freitagabend in der Evangelischen Kirche Sulgen wurde vom Publikum mit Begeisterung aufgenommen. Eingeladen hatte die Evangelische Landeskirche Thurgau und die evangelische Kirchgemeinde Sulgen.

Evangelische Landeskirche des Kantons Thurgau, 17.03.2019

Das Grossmünster zeigt erstmals seine bedeutende Bibel- und Schriftensammlung der Zürcher Reformation im Original

Medienmitteilung: Im Zürich des 16. Jahrhunderts wurde zum allerersten Mal die Bibel aus den Urtexten ins Deutsche übertragen – die erste protestantische Vollbibel erschien 1529. Im Rahmen des Zürcher Reformationsjubiläumsjahres wird die Schlüsselgeschichte der Reformation im öffentlichen Raum des Grossmünsters zum ersten Mal einsehbar, zusammen mit Streitschriften und Flugblättern.

evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich, 11.03.2019

200'000 sahen «Zwingli» bereits in den Kinos

Das Historienepos um den Zürcher Reformator ist ein Zuschauererfolg.

ref.ch, 08.03.2019

Religion in der Schweiz: vielstimmig und bürgernah

Reformation / «Zürich ohne Zwingli?» war die Fragestellung eines von «reformiert.» organisierten Podiums. Aber ohne Zwingli geht beim Thema Reformation gar nichts, wie der Verlauf der Diskussion an diesem Abend zeigte. 

reformiert., 01.03.2019

Die gute Äbtissin und der böse Bischof

In den Nebenfiguren zeigt sich die Ambivalenz der Geschichte oft besser als in den Protagonisten. Zum Beispiel in Zwinglis Gegner, dem Bischof von Konstanz. Oder in Katharina von Zimmern, die das Fraumünsterkloster auflösen musste.

NZZ, 28.02.2019