Es braucht mehr Klarheit über Pius XII. und den Holocaust

Papst Franziskus hat angekündigt, die Archivakten zum umstrittenen Pontifikat seines Vorgängers Pius XII. während des Zweiten Weltkriegs zugänglich zu machen. Damit trägt der Vatikan zur Aufklärung bei.

Neue Zürcher Zeitung, 06.03.2019

«Keine Angst vor der Geschichte»

Papst Franziskus stellt sich der umstrittenen Weltkriegsvergangenheit des Vatikans. Sein Vorgänger Pius XII. spielte damals eine höchst zwiespältige Rolle im Umgang mit dem Holocaust.

Neue Zürcher Zeitung, 06.03.2019

Vatikan will Geheimarchive öffnen

Seit langem erhoffter Entscheid von Papst Franziskus.

Tachles, 05.03.2019

Vatikan öffnet Geheimarchiv zu Weltkriegs-Papst Pius XII.

Was wusste die katholische Kirche über den Holocaust und was tat sie gegen die Judenverfolgung? Seit Jahrzehnten streiten Historiker über die Rolle von Papst Pius XII. während der Nazi-Herrschaft. Bald lässt der Vatikan Forscher an geheime Akten – er verfolgt damit ein Ziel.

nau.ch, 05.03.2019

Das Nazi-Geheiminis des Vatikans – Papst will Archive öffnen

Franziskus geht auf eine seit Jahrzehnte gestellte Forderung ein: Er hat die Öffnung geheimer Vatikan-Archive aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs angekündigt.

SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 05.03.2019

Warum schwieg Papst Pius XII. zum Holocaust?

Papst Franziskus hat angekündigt, brisante Akten zu öffnen. Historiker erhoffen sich Antworten auf brennende Fragen.

SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 05.03.2019

Was der Judenhass in Frankreich mit den Gelbwesten zu tun hat

Nach einer Häufung von antisemitischen Vorfällen hat Frankreichs Regierung ein härteres Vorgehen angekündigt. Doch viele Reaktionen im Land wirken wie ein Déjà-vu. Zu der Diskussion, wer für den Antisemitismus verantwortlich ist, kommt die Frage, was die Gelbwesten damit zu tun haben. Nina Belz, Paris

Neue Zürcher Zeitung, 22.02.2019

Ein Holocaust-Überlebender erzählt

Eduard Kornfeld hat den Holocaust überlebt. Nach dem Krieg hat er auch vier Jahre in Davos verbracht. Seine unglaubliche Geschichte hat er im alten Kino Davos erzählt.

Südostschweiz, 15.02.2019

Die Oper aus dem Ghettolager

Das Theater Basel setzt seine Praxis fort, seltene Opernwerke aufzuführen. «Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung» wurde im Ghettolager Theresienstadt geschrieben.

journal21, 10.02.2019

«Ich verdurste und verweine.» Else Lasker-Schüler in der Schweiz

Vor 150 Jahren wurde die deutsch-jüdische Dichterin Else Lasker-Schüler geboren. Ihre Geschichte ist eng verwoben mit der Schweiz. Erst hat sie während des Ersten Weltkriegs ihren Sohn Paul hier versteckt. Dann war sie ab 1933 selbst auf der Flucht. Zwei Bücher geben neuen Einblick in diese Zeit.

Radio SRF 2 Kultur, 08.02.2019