Frau, katholisch, zornig

Katholikinnen an der Gemeindebasis sind es leid, für ihre Kirche zu schuften, aber nicht mitreden zu dürfen. Kann die Protestbewegung Maria 2.0 etwas bewegen?

Christ & Welt, 17.05.2019

Kirchenstreik: «Maria 2.0» als letzter Weckruf

Mit einem Mittel aus der Arbeitswelt wollen Frauen die katholische Kirche wachrütteln: Sie streiken. Das löste bundesweite Reaktionen aus. Dabei gab es nicht nur Kritik von einigen Bischöfen.

nau.ch, 17.05.2019

Seelsorgerin geht in den Ruhestand

Windisch: Mit der Pensionierung von Veronika Werder kommt es zu einem Wechsel der Ansprechperson im Kirchenzentrum St.Marien.

Aargauer Zeitung, 17.05.2019

Wenn Frauen den Appetit anregen

Im Ramadan geht es nicht nur um den Verzicht auf Speisen und Getränke, auch sexuelle Abstinenz ist angesagt. Damit Männer nicht auf falsche Gedanken kommen, sollten Frauen ja nicht ihr Kopftuch ablegen, findet eine Kampagne in Ägypten.

Neue Zürcher Zeitung, 17.05.2019

Frauen dürfen nicht Priesterinnen werden: Könnten sie die Gleichstellung vor Gericht einklagen?

Frauen werden am nationalen Frauenstreiktag die Ungleichbehandlung der Geschlechter anprangern. Denise Buser, Expertin für Kirchenrecht, begrüsst dies. Sie erklärt, wie die Frauendiskriminierung der katholischen Kirche schadet – und gibt Antwort auf die Frage, ob ein staatliches Gericht die Weihe einer Frau erzwingen könnte oder nicht.

Aargauer Zeitung, 17.05.2019

Unfehlbar trotz fehlbarer Argumente?

Erwägungen zur Frage der Priesterweihe von Frauen. Von Klaus P. Fischer

Christ in der Gegenwart, 17.05.2019

Doris Wagner zu Maria 2.0

Kulturzeit-Gespräch mit der Theologin: ... über die Rolle der Frau in der katholischen Kirche.

3sat, 15.05.2019

«Die frohe Botschaft kann man in diesem Grauen nicht mehr finden»

Katholische Frauen aus Münster rufen zum einwöchigen Kirchenstreik auf, die Initiative «Maria 2.0» protestiert gegen den massenhaften Missbrauch und für Gleichberechtigung. Tausende Frauen wollen sich anschließen.

Süddeutsche Zeitung, 15.05.2019

Nationale Identität und Feminismus – eine theologische Perspektive

Da die Menschen nicht isoliert, sondern nur mit den Zeitgenoss*innen zu Freiheit gelangen, geht die Theologin Teresa Forcades i Vila der Frage nach, wie die Rede von der Identität auch im europäischen Kontext verantwortungsbewusst gestaltet werden kann.

feinschwarz.net, 14.05.2019

Katholischer Frauenbund. Gleichberechtigung in der Kirche – auf allen Ebenen

Der katholische und der evangelische Frauenbund, sowie die feministischen Theologinnen fordern Gleichberechtigung auf allen kirchlichen Ebenen.

Aargauer Zeitung, 14.05.2019