Franziskus in Neapel: Papstkuss verflüssigt Blut eines Märtyrers

22.03.2015 – Zum Abschluss seines eintägigen Besuchs in Neapel ist Papst Franziskus auf der Küstenpromenade der Stadt mit Zehntausenden Jugendlichen sowie mit Familien und alten Menschen zusammengetroffen. Die Jugendlichen der von Arbeitslosigkeit und Mafia-Kriminalität geprägten Region rief er auf, niemals die Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu verlieren und dabei auf Gott zu vertrauen. Und die Gesellschaft ermahnte er, die Alten schätzen.

Papst kritisiert Haftbedingungen in Italien

21.03.2015 – Bei einer Begegnung mit Häftlingen hat Papst Franziskus die Zustände in italienischen Gefängnissen kritisiert. Viel zu oft seien die Insassen unter unwürdigen Bedingungen eingesperrt, sagte er am Samstag während seines Besuchs in Neapel in der Strafanstalt «Giuseppe Salvia».

Jesuit in Neapel fordert mehr Kirchenengagement gegen Mafia

21.03.2015 – Die Kirche in Süditalien trägt eine Mitschuld an mangelnder Zivilcourage gegen die Mafia. Das sagte der neapolitanische Jesuit und Sozialaktivist Fabrizio Valletti in Neapel anlässlich des Besuchs von Papst Franziskus am Samstag, 21. März.

Papst ruft in Neapel zum Kampf gegen die Mafia auf

21.03.2015 – Papst Franziskus hat in Neapel zum Kampf gegen das organisierte Verbrechen aufgerufen. «Reagiert entschlossen gegen die Organisationen, die Jugendliche, Arme und Schwache ausbeuten und korrumpieren durch den zynischen Handel mit Drogen und andere Verbrechen», sagte er am Samstag bei einer Messe im Stadtzentrum. Er forderte dazu auf, nicht der Versuchung des schnellen, unehrlich erworbenen Geldes nachzugeben. «Liebe Neapolitaner, lasst euch nicht die Hoffnung rauben», so Franziskus.

Italiens Ministerpräsident hofft auf Geld aus dem Vatikan

06.03.2015 – Italien und der Vatikan wollen gemeinsam gegen Steuerhinterziehung vorgehen. Italiens Ministerpräsident Renzi strebt ein Abkommen wie mit der Schweiz an.

Chiara Lubich: Die Mutter der Focolari auf dem Weg zur Seligsprechung

21.01.2015 – Die Fokolari-Gründerin Chiara Lubich, ist auf dem Weg zur Seeligsprechung. Den Start dafür bildet eine live ausgestrahlte Gottesdienstfeier im Dom von Frascati.