Kardinal Kasper: Synode muss über homosexuelle Paare sprechen

27.05.2015 – Über den Umgang mit homosexuellen Paaren habe die katholische Kirche zu lange geschwiegen. Das findet der deutsche Kurienkardinal Walter Kasper. Das Thema müsse an der kommenden Familiensynode zentral sein, fordert der Kardinal.

Deutschland: Katholische Kirche gegen Einführung der «Homo-Ehe»

26.05.2015 – Nach dem Ja Irlands zur Ehe für gleichgeschlechtliche Paare hält die katholische Kirche in Deutschland fest, dass ihr das zu weit geht. Sowohl die Bischofskonferenz als auch das Zentralkomitee der deutschen Katholiken haben sich gegen die «Homo-Ehe» ausgesprochen.

Bischof Lovey: Homosexualität ist keine Krankheit

21.05.2015 – Mit der Äusserung, Homosexualität sei eine «Schwäche der Natur», hat der Walliser Bischof Jean-Marie Lovey grosse Aufmerksamkeit erregt und Proteste ausgelöst. Der Bischof spricht nun von einer schlechten Wortwahl.

Drei Millionen Iren zu Homoehe-Referendum am 22. Mai aufgerufen

21.05.2015 – Irland stimmt am Freitag, 22. Mai, in einem Referendum über die Einführung der sogenannten Homo-Ehe ab. Mehr als drei Millionen Stimmberechtigte sind aufgerufen, für oder gegen eine Gleichstellung homosexueller Partnerschaften mit der traditionellen Ehe zu votieren.

Keine Torten für Homosexuelle – Gericht verurteilt Bäckerei

20.05.2015 – Eine Bäckerei in Nordirland hätte den Auftrag für eine Torte mit einem Spruch zur Unterstützung von Homo-Ehen nicht ablehnen dürfen, urteilte ein Gericht in Belfast.

Unterordnung des Gewissens unter «bischöfliches Diktat»: Homosexuelle Theologen reagieren kritisch auf Einigung im Fall Bürglen

30.04.2015 – Nach der Einigung zwischen Bischof Vitus Huonder und Pfarrer Wendelin Bucheli herrscht bei homosexuellen Theologen nicht eitel Freude. Im Gegenteil: Sie sind zwar froh, dass der Priester nicht aus Bürglen vertrieben wird. Allerdings stossen ihnen die Konzessionen, die dieser eingehen musste, sauer auf.

Kniefall oder faire Lösung?

29.04.2015 – Im Streit um die Lesben-Segnung haben sich der Churer Bischof und der Pfarrer von Bürglen geeinigt. Weiterhin offen bleibt aus Sicht von Eugen Koller, Theologe und Redaktor des Pfarreiblatts Urschweiz, wie ein gemeinsamer Weg von homosexuellen Menschen mit der Kirche aussehen könnte.

Einigung im Fall Bucheli: Reformkatholiken sind unzufrieden

29.04.2015 – Dass nun Friede herrscht zwischen dem Churer Bischof Vitus Huonder und dem Bürgler Pfarrer Wendelin Bucheli, löst unter Reformkatholiken keine Begeisterung aus. Die Pfarrei-Initiative Schweiz spricht von einem «Pyrrhussieg». Die Allianz «Es reicht!» sieht in der Einigung ein Muster für «katholische Konfliktbewältigung».

Kardinal Burke sieht Homosexualität als «Form des Leidens»

24.04.2015 – Der US-amerikanische Kardinal Raymond Leo Burke lehnt jede Öffnung der katholischen Kirche gegenüber Schwulen und Lesben ab. «Die homosexuelle Veranlagung ist eine Form des Leidens, das bestimmte Menschen befällt», sagt Burke.

Schwuler Theologe: «Viele homosexuelle Menschen fühlen sich mit der katholischen Kirche verbunden»

15.04.2015 – Zum Thema «Kirche und Homosexualität» gibt es nicht nur den Aufruf zur Enthaltsamkeit, wie ihn kürzlich ein namhafter Kirchenvertreter äusserte. Der homosexuelle katholische Theologe Bruno Fluder setzt sich für eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema ein und wünscht sich diese auch in der katholischen Kirche.