«Gott ist mein Superheld» predigt Jacqueline Straub in Locarno

07.08.2016 – «Gott ist mein Superheld», sagt die katholische Theologin Jacqueline Straub in ihrer Predigt am Filmfestival Locarno. Sie machte damit eine Verbindung zwischen dem Psalm «Der Herr ist mein Hirte» und dem Filmfestival.

Für Werner Schneider ist Locarno ein Lernort für die Kirchen

06.08.2016 – Am Filmfestival von Locarno sind die Kirchen mit einer eigenen Jury präsent. Werner Scheider-Quindeau ist evangelischer Pfarrer aus Frankfurt und Präsident der Ökumenischen Jury am Filmfestival. Er pflegt das Filmeschauen als die «Kunst der Unterscheidung». Für ihn ist die Piazza Grande ein starkes Symbol.

Filmpreisträgerin Işik: «Die in ‹Köpek› erzählten Ereignisse sind Realität»

21.03.2016 – Mit dem Film «Köpek» hat die Regisseurin Esen Işik den Blick auf die türkische Gesellschaft eröffnet. Sie nimmt im Interview mit kath.ch Stellung zum Preis, zu ihrer Freude über die Filmförderung der katholischen Kirche und zur Flüchtlingswelle in der Türkei.

Katholische Journalisten im Dilemma – «Spotlight» leuchtet Kirchenskandal aus

28.02.2016 – Der Boston Globe deckte 2001 die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche auf. Der Film «Spotlight» macht den Fall zum Thema. Nicht nur Bischöfe sollten sich den Film ansehen. Auch für Journalisten und ihre Ethik ist er ein Lehrstück.

Klosterfilm berührt durch Musik und Menschlichkeit

16.11.2015 – Mit der Klostergeschichte «La Passion d'Augustine» startet am 19. November in den Schweizer Kinos ein Film, der sich einer kirchlichen Musikschule in der Umbruchszeit des Zweiten Vatikanischen Konzils widmet. Im Mittelpunkt steht Mutter Augustine, die eine Musikschule in Québec leitet und dabei die Herausforderungen der Zeit meistern muss.

James Bond ist Religion

05.11.2015 – Mit dem Start von «Spectre» lohnt es sich, einen Blick auf James Bond als religiöses Phänomen zu werfen. Es gibt eine Berührung der existenziellen Dimension: die Entdeckung der Liebe in «Casino Royal» und der Sturz in den Abgrund in «Skyfall». Hier erreicht die Bond-Saga einen Punkt, an dem deutlich religiöse Codes verwendet werden. Und «Spectre» eröffnet mit einem Totentanz in Mexico City.

Zurich Film Festival – Prominenz und kirchliche Preisträger

23.09.2015 – Arnold Schwarzenegger, Mike Leigh und Christoph Waltz kommen dank dem Zurich Film Festival in die Limmatstadt. Doch gibt es neben der Prominenz auch besondere Filmereignisse, die einen Besuch vom 24.9. bis 4.10.2015 lohnen. Der Schweizer Film «Köpek» (Der Hund) von Esen Isik ist als Premiere zu sehen. Er wurde von der Katholischen Kirche im Kanton Zürich unterstützt. Zudem finden sich preisgekrönte Perlen wie «Paradise» und «La passion d’Augustine» im Programm.

Ökumenische Jury von Locarno zeichnet iranischen Film «Paradise» aus

16.08.2015 – Ein iranischer Film über das tägliche Leben einer jungen Lehrerin an einer Primarschule in den südlichen Vororten von Teheran erhält den Preis der Ökumenischen Jury am Filmfestival Locarno 2015. Die Jurypräsidentin aus Hong Kong zeigte sich beeindruckt von der Auswahl der Filme.

Über Leben und Tod – Ökumenischer Filmpreis für «Mia Madre» von Nanni Moretti

24.05.2015 – Kurz, bevor die Filmfestspiele im französischen Cannes auf die Zielgerade einbiegen, wird der Preis der Ökumenischen Jury vergeben. Diesmal ging die Auszeichnung an Nanni Moretti – einen Meister der leisen Töne.

Ökumenischer Jury-Preis in Cannes für Moretti-Drama «Mia Madre»

24.05.2015 – Das Drama «Mia Madra» des italienischen Regisseurs Nanni Moretti ist am Samstag, 23. Mai, beim Filmfestival in Cannes mit dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet worden. Das ernste Thema des Sterbens sei im Film von humoristischen Szenen und Selbstreflexionen durchsetzt, so die Jury.