Schweiz
Papst Franziskus und Olav Fykse Tveit am ökumenischen Treffen | © Oliver Sittel

Von Genf müssten tausendfache Impulse für die Ökumene ausgehen

Mit dem Besuch des Papstes in Genf erhielt die katholische Kirche Plattform für einen Grossanlass, der Papstmesse im Palexpo. Der Tag stand aber vor allem im Zeichen der Ökumene, die oft ohne grosses Aufsehen weitergeführt wird. Das muss sich nicht ausschliessen.

Schweiz
Papst Franziskus leitet den Gottesdienst in Genf | © Oliver Sittel

Papst mahnt zu mehr Nächstenliebe und Vergebung

Papst Franziskus stellte auch im Gottesdienst zum Abschluss seiner Reise nach Genf die Ökumene ins Zentrum seiner Predigt. Er sprach von der grossen Bedeutung des gegenseitigen Vergebens und der Freude am Wiederentdecken.

Schweiz
Papst Franziskus zwischen Olav Fykse Tveit (l) und Agnes Aboum | ©Albin Hillert WCC

Kirchen und Papst bekräftigen Einsatz für Gerechtigkeit

Vertreter des Weltkirchenrats und Papst Franziskus haben den gemeinsamen Einsatz aller Christen für Gerechtigkeit und Frieden bekräftigt. Zugleich betonten sie bei einem ökumenischen Treffen in Genf die Fortschritte in der Zusammenarbeit der Kirchen.

Schweiz
Bernd Nilles | © CIDSE/Fastenopfer

Fastenopfer-Geschäftsleiter Nilles: starkes Zeichen des Papstes

Der Geschäftsleiter des Fastenopfers, Bernd Nilles, sieht den Besuch des Papstes in Genf als Aufforderung, das ökumenische Engagement zugunsten der Schöpfung zu intensivieren – in der Schweiz und weltweit.

Schweiz
Melanie Keller (rechts) und Roman Rieger von der Cityseelsorge Lebensraum St. Gallen | © Barbara Ludwig

«Ich möchte die Ausstrahlung des Papstes erleben»

35 Gläubige aus der Ostschweiz reisen mit der St. Galler Cityseelsorge zur Papstmesse nach Genf. Sie freuen sich auf den Gottesdienst mit Papst Franziskus.

Schweiz
Olav Fykse Tveit, und Kardinal Kurt Koch an der Pressekonferenz | © Oliver Sittel

Positive Zwischenbilanz zum Papstbesuch in Genf

Der Vatikan und der Ökumenische Rat der Kirchen haben eine positive Zwischenbilanz des eintägigen Besuchs von Papst Franziskus in Genf diesen Donnerstag gezogen.

Schweiz
Protest von Missbrauchsopfern in Genf | © Georges Scherrer

Internationale Missbrauchsopfergruppe sucht in Genf Aufmerksamkeit

Mit einer bescheidenen Gruppe ist die neue internationale Opferorganisation «Ending Clergy Abuse» in Genf präsent. Sie geht in der Menge unter, arbeitet diskret und führt keine provokativen Spruchbänder mit. «Wir haben einen langen Weg vor uns», sagt Matthias Katsch.

Schweiz
Einzug zum ökumenischen Gebet | © AlbinHillert WCC

Der Mann in weiss und die farbige Kirche

Er sei als Pilger auf der Suche nach Einheit und Frieden nach Genf gekommen, sagte Papst Franziskus beim ÖRK. In einem ökumenischen Gebet wurde Christus als die tragende gemeinsame Basis gefeiert. Der Papst machte aber auch klar, dass Einheit Abschied von Machtansprüchen fordere.

Schweiz
Bundesrat Alain Berset (r) begrüsst Papst Franziskus am Flughafen Genf | © Joanna Lindén-Montes, WCC

Papst Franziskus spricht mit Alain Berset über Frieden im Nahen Osten

Papst Franziskus diskutierte mit Bundespräsident Alain Berset über Lösungen für Konflikt etwa in Myanmar und im Nahen Osten. Thema des Gesprächs war aber auch das bis heute wichtige Engagement der Schweizergarde.

Schweiz
Alois Löser, Prior der Gemeinschaft von Taizé, im Gespräch mit Jugendlichen. | © Vera Rüttimann

Prior von Taizé betont Bedeutung der ÖRK-Pilgerfahrt des Papstes

Für den Prior der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé ist der Papstbesuch ein Meilenstein auf dem Weg zur Einheit der Kirchen. Für Alois Löser verlieren die Christen ihre Glaubwürdigkeit, wenn sie weiterhin getrennt bleiben.