closed
20.01.
«Der Tod ist das letzte Tabu»
Im «Café Mortal» der Einrichtung für betreutes Wohnen in Schlieren plaudert man beim Kaffee über das Sterben.
Limmattaler Zeitung (07:48)
 
Stadt erhöht Gebühr für Erdbestattungen für Auswärtige
Erdbestattungen für Nicht-Oltner werden ab 1. Februar kostendeckend verrechnet, das hat der Oltner Stadtrat Mitte Januar beschlossen.
Oltner Tagblatt (07:39)
 
Achtung, fallende Ziegelsteine: Sturm beschädigt Dach der Martinskirche
Die beiden Januarstürme Burglind und Evi haben auch der Oltner St.-Martinskirche zugesetzt. Durch den Wind wurden Ziegel beschädigt, welche jetzt lose auf dem Dach der Kirche liegen und allenfalls hinunterfallen könnten.
Oltner Tagblatt (07:35)
 
Mangelnde Nächstenliebe: Ex-Präsidentin der Kirchenpflege kritisiert Reformierte
Ex-Kirchenpflegepräsidentin Erica Brühlmann-Jecklin fordert mehr Nächstenliebe, vor allem für die ehemalige Schlieremer Pfarrerin Claudia Schulz. Sie kritisiert die Schlieremer Kirche scharf. Diese wehrt sich.
Limmattaler Zeitung (07:29)
closed
 
Thesen schlagen ein wie ein Meteor
Die Historisch-Heimatkundliche Vereinigung lud am Donnerstag zum Vortrag über die «Reformation» ins Grabser «Schäfli» ein. Besonders die Vorgänge im Werdenberg stiessen auf grosses Interesse.
Werdenberger & Obertoggenburger (07:12)
closed
 
Gläubige schwimmen im gesegneten See
Zum Gedenken an die Taufe Christus wagten sich gestern junge Männer ins kalte, geweihte Wasser. Der Anlass fand erstmals in Rorschach statt und soll zur Tradition werden.
St. Galler Tagblatt (07:06)
 
Beleuchtungsklau bei Kirche Wattwil: 17-Jähriger hat die Tat zugegeben
Die reformierte Kirche rechnete schon mit einem finanziellen Schaden im fünfstelligen Bereich, doch nun sind die gestohlenen Beleuchtungskörper wieder aufgetaucht. Verantwortlich für die Tat ist ein Teenager.
St. Galler Tagblatt (06:59)
 
Papst Franziskus beklagt Korruption in Peru
Papst Franziskus hat in Peru vor «umweltverschmutzender Korruption» gewarnt. Sie verseuche allmählich das gesamte lebenswichtige Gefüge, sagte Franziskus am Freitag bei einer Ansprache vor dem Regierungspalast in Lima.
Blick (06:42)
closed
 
Behörden haben den Imam schon länger auf dem Radar
Dem Präsidialdepartement ist bekannt, dass Ardian Elezi sich mit seinen Aussagen im rechtlichen Graubereich bewegt
Basler Zeitung (06:36)
closed
 
«Ich möchte das Beste für jeden Menschen»
Der Basler Imam Ardian Elezi fühlt sich schlechtgemacht: Er sei weder ein Schwulenhasser noch ein Antisemit.
Basler Zeitung (06:34)