Medientipp

Im Hamsterrad

Ken Loach erzählt in «Sorry We Missed You» von den prekären Verhältnissen britischer «Working Poor» und macht deutlich, dass einzig Menschlichkeit und Zusammenhalt ein solches Leben ertragbar machen.

Newcastle. Die Finanzkrise hat Ricky Turner und seine Familie arg gebeutelt. Führten sie vorher ein gutes Leben, so ist dieses zusammen mit der Finanzblase zerplatzt. Die Schulden türmen sich. Ricky und seine Frau Abby arbeiten bis zur totalen Erschöpfung, um sich und die beiden Kinder über die Runden zu bringen. Doch als Paketzusteller und Spitex-Schwester verdienen sie wenig und haben kaum Zeit für sich und die Kinder – mit fatalen Folgen … Zum ausfürlichen Medientipp von Natalie Fritz.

Flüchtiger Augenblick des Glücks. Familie Turner am Küchentisch: Vater Ricky (Kris Hitchen), Mutter Abby (Debbie Honeywood), Sohn Seb (Rhys Stone) und Töchterchen Liza Jane (Katie Proctor, v.li.n.re.). | © Joss Barratt/Filmcoopi Zürich
31. Oktober 2019 | 08:43
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Medientipp»