Ministranten aus Lachen | © Silvan Hohl

Mediensonntag 2019

Ministranten aus Lachen | © Silvan Hohl

Mediensonntag 2019

Die Kollekte des Mediensonntags vom 2. Juni 2019 geht zu Gunsten der katholischen Medienzentren in Zürich (kath.ch), Lausanne (cath.ch) und Lugano (catt.ch). Darüber hinaus gibt es besondere Projekte, die unterstützt werden: zum Beispiel das Jugendprojekt underkath.ch.

Möchten Sie die Medienarbeit von Jugendlichen unterstützen? Das Katholische Medienzentrum begibt sich auf die Suche nach katholischen YouTube-Stars. Angesprochen sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 29 Jahren. Die jungen Menschen drehen Videos über ihre eigene Lebenswelt. Sie stellen sich dabei Fragen zu Religion, Spiritualität und Gesellschaft. Die Videos werden auf YouTube hochgeladen. Daraus entsteht eine neue Community von katholischen Jugendlichen. Sie unterstützen mit ihrem Beitrag die Jugendarbeit der Kirche. Ihnen allen ein herzliches Danke im Namen der Schweizer Bischöfe.

 

Steuerlich absetzbar

keine vertragliche Bindung

100 % der Spende wird verwendet


Was ist underkath.ch?
underkath.ch | © kath.ch

Underkath ist ein YouTube-Projekt für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 29 Jahren aus dem deutschsprachigen Raum. Die jungen Menschen drehen Videos und Vlogs über ihre eigene Lebenswelt und stellen sich dabei Fragen zu Religion, Spiritualität, Kultur und Politik. Ob Vlog oder Kurzfilm – bei underkath.ch ist alles möglich. Das Projekt wird geleitet von Silvan Maximilian Hohl, der bereits verschiedene Filmprojekte begleitet hat (z.B. Dokumentarfilm Habemus Feminas!).

​Die 3 Zielgruppen von underkath​

​​Wer steckt hinter dem Projekt?

Das Katholische Medienzentrum in Zürich. Das Projekt wird geleitet von Silvan Maximilian Hohl. Beratend zur Seite steht Viktor Diethelm von der Deutschschweizer Fachstelle für offene Jugendarbeit.

Was ist die Medienkollekte?

Mit der Kollekte des Mediensonntags werden die katholischen Medienzentren von Zürich (kath.ch), Lausanne (cath.ch) und Lugano (catt.ch) vorrangig begünstigt. Diese Zentren stellen sowohl dem katholischen als auch dem nichtkatholischen Publikum Informationen über das Leben der Kirche und der religiösen Gemeinschaften in der Schweiz, im Vatikan und in der ganzen Welt zur Verfügung. Die Arbeit wird von professionellen Journalisten geleistet.

Das gesammelte Geld dient ausserdem zur Finanzierung des Medienpreises der Schweizer Bischofskonferenz sowie der Aktivitäten der Kommission für Kommunikation und Medien der Schweizer Bischofskonferenz.

underkath.ch Projektleiter
Silvan M. Hohl | © Sylvia Stam
Geboren 1995, Silvan Maximilian Hohl hat schon verschiedene Filmprojekte realisiert. Neben seiner Berufausbildung zum Fotofachmann produzierte er meist kleinere Kurz- und Auftragsfilme. Seine Liebe zum Film hat er schon früh entdeckt. Seit seinem 13. Lebensjahr arbeitet er an eigenen Projekten.

Darunter befindet sich auch eine Westernfilmtrilogie, für deren dritter Film er mit dem Findlingspreis des Rotary Clubs ausgezeichnet wurde. Während seines Bachelor-Filmstudiums arbeitet er vorwiegend an Spielfilm- und Dokumentarfilm Projekten. Unter anderem entstand in diesem Rahmen der Dokumentarfilm Habemus Feminas!, welcher erfolgreich in verschiedenen Kinos lief.

Videoserie MiniTalks

MiniTalks


Impressionen

Die Gewinner des Wettbewerbs "underkath" in Rom | © zVg
Katholisches Medienzentrum