Parlament bestätigt liberale Gesetzgebung beim assistierten Suizid

«DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben» begrüsst den Beschluss des Nationalrates, welcher heute die Standesinitiative des Kantons Neuenburg «Bedingungen für die Suizidhilfe» diskussionslos verworfen hat.

Dignitas, 19.03.2019

Dignitas-Gründer Ludwig A. Minelli – Mission eines Ungläubigen

Er provoziert gern und scheut den Tabubruch nicht. Auch mit 87 kämpft der Dignitas-Gründer Ludwig A. Minelli für das Recht auf Suizidhilfe.

NZZ, 11.03.2019

Politiker, Ethiker und Kirche sind gegen die Vorlage

Gilt es ernst, ist die Organfrage bei einer Mehrheit der Schweizer nicht geregelt. Etwa 25 Prozent der Schweizer haben einen Spenderausweis, doch im Ernstfall fehle dieser meistens, sagt Swisstransplant. Die Stiftung hat deshalb im Oktober ein Online-Register aufgeschaltet, es zählt 50000 Personen. Das sind zu wenige Spender, findet der Verein «Initiative pour le don d’organes».

NZZ am Sonntag, 10.03.2019

Viele Organspenden nach Suizidfällen

Fast immer müssen Angehörige über Organspenden entscheiden. Bei einem Suizid stimmen sie häufiger zu als nach anderen Todesarten. Von Laurina Waltersperger

NZZ am Sonntag, 10.03.2019

«Den Wunsch zu sterben, hatte ich schon als Kind»

Florida Zimmermann war 21-jährig, als sie ihrem Leben ein Ende setzen wollte. Doch der Suizidversuch scheiterte – zum Glück, sagt sie heute.

SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 02.03.2019

Kontroverses Positionspapier zu assistiertem Suizid

Mit seinem Positionspapier «Solidarität bis zum Ende» hat der Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn einen Leitfaden zum Thema assistierter Suizid herausgegeben. Doch die Position ist bei Pfarrerinnen und Pfarrern umstritten. von Andreas Bättig

ref.ch, 15.02.2019

Wenn Mitgefühl tötet: Tierärzte begehen überdurchschnittlich oft Suizid

Tierärzte nehmen sich von allen Berufsleuten am häufigsten das Leben. Ihre Ohnmacht hat mit dem Tier zu tun – und mit dem Menschen. Birgit Schmid

Neue Zürcher Zeitung, 01.02.2019

Auf einmal bröckelt in Ägypten das Tabu Selbstmord

Aus Verzweiflung nehmen sich Personen in Ägypten öffentlich das Leben, indem sie von Brücken, Hochhäusern oder vor Züge springen. Das ist ungewöhnlich in einem Land, wo Psychischkranke entweder ignoriert oder mit schwarzer Magie assoziiert werden.

Neue Zürcher Zeitung, 01.02.2019

«Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.»

Medienmitteilung: Ökumenische Woche für das Leben 2019 stellt Suizidprävention in den Mittelpunkt

Deutsche Bischofskonferenz, 31.01.2019

Sorgfalt im Umgang mit Sterben und Tod

Gastkommentar von Raimund Klesse: Wer mit einem suizidalen Menschen zu tun hat, muss sich stets entscheiden: Versuche ich, diesem Menschen das Gefühl für seinen Wert als Mensch wiederzugeben?

Neue Zürcher Zeitung, 31.01.2019

Topic
Katholisches Medienzentrum