Kirche lockt Jugendliche mit freiwilligen Projekten in die Natur

Die Seelsorgeeinheit Werdenberg geht in der Jugendarbeit neue Wege. Mit spannenden Projekten, an denen Oberstufenschüler freiwillig teilnehmen können, möchte die Seelsorgeeinheit den Nachwuchs vermehrt in die Natur bringen.

Werdenberger & Obertoggenburger, 14.03.2019

Katechetin mit Leib und Seele

Zwei Generationen lang hat Ruža Zemp Kinder und Jugendliche im Oberaargau auf ihrem Glaubensweg begleitet. Ein Rückblick.

Pfarrblatt Bern, 07.03.2019

Madeleine Kronig wird Leiterin der Fachstelle Katechese

Madeleine Kronig, bisher Pastoralassistentin in den Pfarreien der Seelsorgeregion Schattenberge und Zeneggen, wird ab dem 1. September dieses Jahres die Leitung der Fachstelle Katechese übernehmen. Ihre Aufgaben als Koordinatorin für den Religionsunterricht an den deutschsprachigen Schulen im Kanton Wallis wird sie weiterhin wahrnehmen.

Walliser Bote, 04.03.2019

Flirt-App fürs «Spiritus Sanctus»?

Der christliche Religionsunterricht am Kollegium «Spiritus Sanctus» wird zusammengestrichen, weil man im Zeitalter der Digitalisierung mehr Schulstunden für die Informatik benötigt. Das war kürzlich in dieser Zeitung zu lesen. – Kommentar von German Escher

Walliser Bote, 02.03.2019

Jetzt Filme gratis streamen!

Medienmitteilung: Seit bald 10 Jahren bietet Relimedia erfolgreich Filme und Arbeitshilfen zum Herunterladen an. Nun legt das Medienzentrum der Kirchen nach und bietet ab sofort über 600 didaktisch aufbereitete Filme mit Begleitmaterial im Streaming an.

Relimedia, 28.02.2019

«Info» statt Newton und Jesus

Die Welt ist in einem steten Wandel, der durch die Digitalisierung noch beschleunigt und komplexer wird. Um Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe darauf vorzubereiten, wird der Informatikunterricht ab dem Schuljahr 2019/2020 auf vier Lektionen erhöht.

Walliser Bote, 16.02.2019

Ordinariat und Fachstelle sind bestürzt

Erneute Streichung von Religions- und Ethikunterricht am Kollegium. Der Walliser Staatsrat hat im vergangenen Jahr beschlossen, infolge der Digitalisierung ab dem Schuljahr 2019/2020 die Informatikstunden an unseren Kollegien von zwei auf vier Lektionen zu verdoppeln. Das bedeutet, dass zwei Fächer je eine Stunde verlieren. Die Verantwortlichen unseres Bildungswesens waren mit der Eingabe des Rektors des Kollegiums Brig einverstanden, eine weitere Religionsstunde zu streichen (die andere Stunde geht zulasten der Physik). Damit verbleiben insgesamt noch zwei Stunden Religions- und Ethikunterricht für das Kollegium Brig. In den drei Unterwalliser Kollegien bleiben die drei Religionsstunden weiterhin erhalten, jedoch wird die Trennung zwischen «Christlichem Religionsunterricht» und «Religionswissenschaft» aufgegeben.

Walliser Bote, 15.02.2019

Wenn Schweizer und Asylsuchende sich aufs Glatteis wagen

Vom 6. bis 8. Februar 2019 lernten Kanti-Schüler und jugendliche Asylsuchende einander im Rahmen einer Projektwoche näher kennen und wagten sich aufs Eis. Vorurteile konnten beseitigt, Vertrauen geschaffen werden. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Kantonsschulen in Wohlen und Aarau hofft die Projektverantwortliche und Integrationsbeauftragte der Römisch-Katholischen Landeskirche Aargau, Myroslava Rap, eine solche Begegnungswoche für Jugendliche bald auch mit einer Aargauer Berufsschule durchführen zu können.

Horizonte, 11.02.2019

Ökumenisch, interreligiös, sinnlich: Der Heilpädagogische Religionsunterricht

Während der Religionsunterricht in der Regelschule viel über die kognitive Schiene vermittelt, setzt der Heilpädagogische Religionsunterricht (HRU) auf Erleben und Anfassen. Horizonte schaute der erfahrenen Katechetin Edith Amstutz bei zwei Lektionen über die Schulter.

Horizonte, 14.01.2019

Jahreskalender über Schweizer Heilige für Kinder und Jugendliche

Es gibt einige Schweizerinnen und Schweizer, welche in der katholischen Kirche als Heilige verehrt werden, am bekanntesten ist wohl Niklaus von Flüe. Oftmals sind diese Heiligen regional verankert, wie beispielsweise Gallus in St. Gallen, Felix und Regula in Zürich oder Mauritius im Wallis. Das Schweizer Kinder- und Jugendmagazin «tut», welches sich an Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 14 Jahren richtet, hat für 2019 einen Jahreswandkalender im Comic-Stil veröffentlicht, welcher Schweizer Heilige auf anschauliche Weise im Comic-Stil präsentiert. Wir sprachen mit Odilo Noti, Präsident des Vereins «tut», welcher das gleichnamige Magazin herausgibt.

Radio Life Channel, 20.12.2018

Topic
Katholisches Medienzentrum