Sternstunden vor der Kamera

Olivia Röllin moderiert die «Sternstunde Religion» im Schweizer Fernsehen. Daneben schreibt sie ihre Masterarbeit in Wien. Seit kurzem wohnt sie in Luzern, von dem sie sagt, es sei «nicht praktisch, aber schön».

SKPV, 05.04.2019

«Sternstunde Religion» mit neuer Moderatorin

Seit dem 1. Januar hat die Sendung «Sternstunde Religion» ein neues Gesicht – Die 28-jährige Moderations-Newcomerin Olivia Röllin.

SRF 1, 05.04.2019

Der Frühling beginnt im Kopf

Menschen betrachten die Welt skeptisch – zu skeptisch? Philosophische Gedanken zur schönsten Jahreszeit.

Basler Zeitung, 21.03.2019

Warum kämpfen wir? Und wie können wir aufhören?

Was wir wünschen, was wir hassen – das diktiert oft nicht das eigene Gefühl. René Girard verfolgt diese Idee durch die Menschheitsgeschichte.

Neue Zürcher Zeitung, 09.03.2019

Martin Saar: Was die Macht mit uns macht

Wo Macht ist, lauert Missbrauch. Und Macht ist überall. Vielleicht wirkt sie gerade da am stärksten, wo wir sie nicht spüren. Wer also soll Macht haben – und wieviel? Und wie können wir uns vor Missbrauch schützen? Darüber spricht Yves Bossart mit dem Philosophen und Machtexperten Martin Saar. 10. März 2019, 11:00 Uhr, SRF 1

SRF 1, 08.03.2019

Um Europäer zu werden, müssen wir Mensch werden

Warum ein Blick auf Karl Jaspers die Debatte zur Zukunft Europas bereichern könnte.

Neue Zürcher Zeitung, 23.02.2019

Ein Philosoph, der aufs Ganze geht

Karl Jaspers hat, auf den einfachsten Nenner gebracht, in einer Zeit der Orientierungslosigkeit gezeigt, was Philosophie ist und warum Philosophie nottut – nicht irgendeine Philosophie, sondern jene, die mit Sokrates beginnt und die den «kleinen» Unterschied zu machen weiss zwischen dem, was man wissen, und dem, was man nicht wissen kann.

Neue Zürcher Zeitung, 23.02.2019

«Die Demokratie hat mehr zum Glück beigetragen als Buddha»

Der Philosoph Richard Rorty (1931–2007) entzauberte die halbe Philosophie – und blieb dabei stets ein Meister der feinen Ironie. Wir publizieren eines seiner letzten Gespräche erstmals auf Deutsch

NZZ, 16.02.2019

Hegel und der Maulwurf

Niklaus Peter: «Der Geist ist ein Wühler» – sagt Jacob Burckhardt, Autor der «Weltgeschichtlichen Betrachtungen». In diesem Buch denkt der grosse Basler Kulturhistoriker über das Zusammenspiel und die Konflikte zwischen Staat, Religion und Kultur nach. Wenn wir unserem Historiker in seinem Gedankengang folgen, müssen wir den Geist als einen Maulwurf denken, der unterirdisch seine Gänge gräbt, hier und dort intellektuelle Maulwurfshügel aufwirft und mit seinen Wühlgängen mitunter auch Fundamente unterhöhlt.

Das Magazin, 26.01.2019

«Ist ihr Ziel wirklich, das Leben der Mitarbeiter zu ändern?»

Lieber eine gute Firmenkultur als Meditations- und Yogakurse: Zwei Wirtschaftsprofessoren kritisieren den Wellness-Trend im Büro.

Der Bund, 18.01.2019

Topic
Katholisches Medienzentrum