Gemeinsame Mahlzeiten ermöglichen Ökumene

Ökumene am Mittagstisch: Seit über 15 Jahren treffen sich Leiter und Verantwortliche der Landes- und Freikirchen von Wetzikon ZH zwei Mal jährlich, um gemeinsam Mittag zu essen. Eine sichtbare Konsequenz dieser Treffen war der diesjährige «Kirchentag Züri Oberland», an welchem über 50 Kirchgemeinden der Region teilnahmen.

Radio Life Channel, 13.07.2018

ÖRK-Generalsekretär spricht auf dem Pro Oriente-Sommerseminar über die Geschichte und die Zukunft des ÖRK

Während eines Vortrags am 9. Juli anlässlich der Eröffnung eines von Pro Oriente in Wien, Österreich veranstalteten Sommerseminars erinnerte der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, an die 70-jährige Geschichte des ÖRK und beschrieb den derzeit stattfindenden Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens.

Ökumenischer Rat der Kirchen (ÖRK), 13.07.2018

«Viele Zirkusfamilien leben von der Hand in den Mund»: Dieser Pfarrer betreut Artisten und Marktfahrer

Pfarrer Adrian Bolzern reist Artisten und Marktfahrern hinterher – in einem Jahr fährt er 45 000 Kilometer. Im Gespräch mit der AZ erzählt er von den Schattenseiten der glitzernden Zirkuswelt.

Aargauer Zeitung, 12.07.2018

Kardinal Koch über Bari: «Eine wichtige Begegnung»

Kardinal Kurt Koch, der Ökumene-Verantwortliche des Heiligen Stuhles, zieht eine positive Bilanz des gemeinsamen Friedensgebetes für den Nahen Osten, zu dem am Samstag Papst Franziskus und die Patriarchen der Region nach Bari gekommen waren.

Vatican News, 08.07.2018

Für einen reformierten Bischof

Hierarchiescheue reformierte Pfarrerinnen und Pfarrer, die sich vehement gegen einen Bischof wehren, erkennen ihren blinden Fleck nicht. Genauso wie sie sich sicher sind, keinen Bischof zu brauchen, könnten ihre Gemeindemitglieder argumentieren, nicht auf einen Pfarrer angewiesen zu sein. Meinung von Josef Hochstrasser

Neue Zürcher Zeitung, 06.07.2018

Wenn Andersdenkende systematisch unterdrückt werden

Oberuzwil. Die diesjährigen ökumenischen Bildungsabende beleuchteten das Thema Fundamentalismus. Dabei kamen nebst dem religiösen auch der politische und wirtschaftliche Fundamentalismus zur Sprache.

Wiler Zeitung, 03.07.2018

Erzbischof von Bari: Zu einer authentischen Ökumene finden

Bari ist nicht nur das Tor zum Orient, sondern selbst Anlaufstelle und Lebensraum für Christen der verschiedensten Konfessionen. Darauf macht der Erzbischof von Bari-Bitonto, Francesco Cacucci, im Vorfeld des großen ökumenischen Gebetstreffens aufmerksam. Am Samstag werden auf Einladung des Papstes zahlreiche religiöse Führungspersönlichkeiten in der Adria-Stadt zusammenkommen..

Vatican News, 02.07.2018

Gebetsinitiative von Papst Franziskus für den Nahen Osten am 7. Juli 2018

Medienmitteilung: Für den 7. Juli 2018 lädt Papst Franziskus zu einem besonderen Gebet für die Christen im Nahen Osten ein. An diesem Tag wird er im italienischen Bari ein ökumenisches Gebet leiten, an dem auch der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., teilnimmt.

Deutsche Bischofskonferenz, 02.07.2018

Warum die Ökumene stockt

Editorial von Christian von Arx: Papst Franziskus hat in seinen Ansprachen beim Weltkirchenrat in Genf ein Bekenntnis zum Ziel der Einheit der christlichen Kirchen abgegeben. Der Papst hat bekräftigt, was schon das II. Vatikanische Konzil 1964 festgestellt hatte: Die Spaltung widerspreche dem Willen Christi. Darum sagt er auch, die ökumenische Bewegung sei vom Heiligen Geist erweckt. Am 70. Jahrestag des Ökumenischen Rates der Kirchen wünschte sich Franziskus stärkere Schritte: «Gemeinsam gehen, gemeinsam beten, gemeinsam arbeiten.»

Kirche heute, 29.06.2018

Scheinwerferlicht zum Geburtstag

Der Papst besucht den Ökumenischen Rat der Kirchen in Genf und betont die Einheit, die hier trotz der Differenzen gelebt wird. Das Geschenk, das er aus Rom mitbringt, hat der Rat nötig: Aufmerksamkeit.

reformiert., 29.06.2018

Topic
Katholisches Medienzentrum