Warum stellen sich Menschen als Holocaust-Opfer dar?

In ihrem preisgekrönten Blog inszenierte sich Marie Sophie Hingst als Nachfahrin von Holocaust-Opfern. Kein Einzelfall, wie der Historiker Stefan Mächler konstatiert.

SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 03.08.2019

Helden

Frank A. Meyer: Vor 75 Jahren, am 20. Juli 1944, schritt Claus Schenk Graf von Stauffenberg zur Tat: Im «Führerhauptquartier» Wolfsschanze bei Rastenburg, Ostpreussen, deponierte der Oberst im Generalstab der deutschen Wehrmacht einen Sprengsatz unter dem Kartentisch von Adolf Hitler. Der Anschlag misslang. Hitler überlebte leicht verletzt. Stauffenberg wurde um Mitternacht desselben Tages erschossen.

Sonntagsblick, 21.07.2019

Sie hatte keine Angst vor der Freiheit

Die ungarische Philosophin Ágnes Heller hat den Holocaust und den Stalinismus hautnah miterlebt. Bis zuletzt kämpfte sie für mehr Freiheit. Nun ist sie im Alter von 90 Jahren gestorben.

SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 20.07.2019

Was für ein Mensch­

Blick auf das einzigartige Vermächtnis anlässlich des 100. Geburtstags des Widerstandskämpfers, Holocaustüberlebenden und Schriftstellers Primo Levi.

Tachles, 20.07.2019

Stauffenberg entschied sich aus tiefer Überzeugung zum Hitler-Attentat

Weshalb die Anerkennung der Widerstandsbewegung um den 20. Juli 1944 für die Bundesrepublik Deutschland fundamental war. Manfred Schneider

Neue Zürcher Zeitung, 20.07.2019

Verdrängung durch Erinnerung. Sekundärer Antisemitismus in erinnerungspolitischen Debatten

Am 20. Juli 1944 scheiterte das Attentat auf Adolf Hitler. Anlässlich dieses Gedenktages zeichnet Tom David Uhlig die erinnerungspolitischen Debatten um die ‹Wendezeit› nach und hinterfragt die Rollen, die Jüdinnen und Juden darin von nicht-jüdisch Deutschen zugewiesen werden.

feinschwarz.net, 19.07.2019

Wir Juden

Luthers blanker Hass auf die Juden und der Holocaust – viele Christen halten die Aufarbeitung für erledigt. Damit machen sie es sich zu einfach, sagt der Jesuit Christian Rutishauser. Seit seiner Jugend treibt ihn die Frage um, warum bereits die frühen Christen die Juden zum Feind machten und dies bis heute unbewusst nachwirkt. Geht es nach dem Judaisten Rutishauser, gibt es nur einen Weg, dies zu ändern. Von Susanne Leuenberger

bref, 05.07.2019

Abfuhr für Holocaustleugner

Das Bundesgericht bestätigt die Verurteilung von Claude Paschoud, Mitherausgeber der Online-Zeitschrift «Le pamphlet», wegen Holocaustleugnung

Tachles, 21.06.2019

«In jedem von uns steckt ein Hitler»

Edith Eva Eger war 16, als sie nach Auschwitz deportiert wurde. Heute hilft sie als Psychologin anderen Menschen – für Hass hat sie keine Zeit.

Sonntagsblick, 12.05.2019

«Mir macht das Angst» – so reagieren Holocaust-Überlebende auf Juden-Hass im Netz

Alexander, Justin und Sara sind über 90. Sie haben den Holocaust überlebt. In einem bewegenden Video reagieren die drei nun auf Hasskommentare im Netz. «Mir macht das Angst», sagt der 93-jährige Justin.

Watson, 05.05.2019

Topic
Katholisches Medienzentrum