Firmung und Konfirmation kosten: In der Region Rorschach hilft die Kirche aber wenn nötig aus

Auch in der Region Rorschach feiern Jugendliche Konfirmation oder werden gefirmt. Das Ritual stellt einige Ansprüche an die Heranwachsenden. Aber auch an die Eltern.

St. Galler Tagblatt, 18.03.2019

Firmung in Bewegung

Das Buch «Firmung – Theorie und Praxis eines eigenwilligen Sakraments» will als Handbuch theologisch und praxisbezogen die verschiedenen Aspekte dieses Sakraments aufzeigen.

Radio Life Channel, 04.03.2019

Firmung erst ab 18: In der Region St.Gallen entscheiden sich bis zu 60 Prozent weniger Junge für den Schritt

In den Gemeinden um St.Gallen gilt: Firmung ab 18 Jahren. Junge Katholiken können selbst entscheiden, ob sie sich auf den Firmweg begeben. Die Folge: In einigen Gemeinden lassen sich markant weniger firmen – in Wittenbach bis zu 50 Prozent.

St. Galler Tagblatt, 19.02.2019

Gott war da

Das ganze Jahr hindurch ist Josef Annen als Firmspender unterwegs. In der Rückschau meldet sich aus all den Erfahrungen eine Sternstunde zurück.

forum, 14.12.2018

Der Heilige Geist – Atem Gottes

Jedes Jahr entschliessen sich erwachsene Frauen und Männer bewusst für eine Firmung. Weihbischof Denis Theurillat hat am 19. Oktober 22 Erwachsene aus dem Bistum Basel gefirmt. Rund 100 Personen nahmen am feierlichen Gottesdienst in Solothurn teil.

Bistum Basel, 23.10.2018

Das Wort Gottes auf dem Handy

Die Kaltbrunner und Benkner Firmlinge haben ihren grossen Tag vom 23. September genossen.

Linth Zeitung, 03.10.2018

Urner Chor hat im Zirkus einen grossen Auftritt

Der Männerchor Harmonie Altdorf sang mit einem Ad-hoc-Frauenchor in einem fast voll besetzten Zirkuszelt. Es war sicher auch ein besonderes Ereignis, dabei zu sein, wie der ehemalige Zirkuspfarrer Ernst Heller zwei jungen Sportlern auf ihren eigenen Wunsch das Firmsakrament spendete, dies mit spezieller Erlaubnis des Bischofs.

Urner Zeitung, 16.07.2018

Junge Erwachsene mit Firmung 18plus ansprechen

Medienmitteilung: In den Vorarbeiten zur Schaffung des katholischen Pastoralraums Region Brugg-Windisch hatte man sich 2016 entschieden, das Alter der Firmandinnen und Firmanden anzuheben. Nun wird die Umsetzung aufgegleist. Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2018/19 in die Oberstufe übertreten, werden erst mit 18 Jahren anstatt 15 Jahren gefirmt.

Pastoralraum Brugg-Windisch, 04.07.2018

Puzzle mit Symbolcharakter

Mit der Feier der Firmung ging kürzlich für 49 junge Erwachsene aus der Seelsorgeeinheit Werdenberg der Firmweg zu Ende. Die Anlässe waren stimmungsvoll und inspirierend.

Werdenberger & Obertoggenburger, 28.06.2018

Vitus Huonder firmte 60 Urner

Attinghausen/Erstfeld Bischof Vitus Huonder hat Ende Mai den Firmlingen in Erstfeld und Anfang Juni jenen in Attinghausen die Firmung gespendet. Die Erstfelder Jugendlichen reisten anschliessend nach München.

Urner Zeitung, 13.06.2018

Topic
Katholisches Medienzentrum