Seelsorger mit Pferdestärken

Medienmitteilung: Der Theologe Andreas Barth (1971) ist seit dem 1. August in einem 40-Prozent-Pensum zuständig für die Behinderten und Gehörlosenseelsorge im Bistum St.Gallen. Er hat diese diözesane Fachstelle übernommen von Dorothee Buschor-Brunner, die ihr Pensum als Seelsorgerin am Ostschweizer Kinderspital ausgebaut hat.

Bistum St. Gallen, 15.08.2019

Die IV spart auf Kosten der Sozialhilfe

Seit 2005 ging die Zahl der IV-Rentner in der Schweiz jedes Jahr zurück. Die IV spricht von erfolgreicher Eingliederung. Ärzte und Anwälte sehen das anders: Viele ehemalige IV-Rentner seien auf den Sozialämtern gelandet.

Sonntagsblick, 11.08.2019

Mit Volldampf voraus

Die Gruppe «Funkesprung» (ehemals Friedheimer Spatzen) ist ein Inklusionsprojekt, bestehend aus Musikerinnen und Musikern mit einer geistigen Behinderung, die in verschiedenen Thurgauer Institutionen leben und arbeiten. Die Band pendelt zwischen Rock, Pop, Blues oder Jazz und überzeugt live mit einer unbändigen Spielfreude. Dieses Jahr feiert «Funkesprung» nicht nur Jubiläum, sondern hat auch einen grossen Auftritt an den Winterthurer Musikfestwochen. Ein Interview mit Lukas Gallati, dem musikalischen Leiter der Band.

forumKirche, 09.08.2019

Begegnung auf Augenhöhe

Medienmitteilung: Dorothee Buschor, verantwortlich für die Behindertenseelsorge, wechselt ins Ostschweizer Kinderspital. «Jesu Einsatz für Menschen am Rand, für Ausgegrenzte und Kranke ist für mich als Christin richtungsweisend und meine persönliche Motivation für den Einsatz für Menschen mit einer Behinderung.» Dies sagt Dorothee Buschor Brunner, seit 2005 Beauftragte für Behinderten- und Gehörlosenseelsorge im Bistum St.Gallen. Ende Juni wird sie diese Tätigkeit beenden und vermehrt im Ostschweizer Kinderspital als Seelsorgerin tätig sein.

Bistum St. Gallen, 19.06.2019

Hindernis für einen Klosterbesuch ausgeräumt

Der neue Treppenlift soll gehbehinderten Menschen den Zugang zum Kapuzinerkloster Rapperswil ermöglichen. Unterstützt wurde die Anschaffung vom Freundeskreis des Klosters und der Stadt.

Linth Zeitung, 12.06.2019

Mehr Wertschätzung für freiwillige Pflege

300'000 Personen kümmern sich in der Schweiz in ihrer Freizeit um Menschen, die Pflege benötigen. Der Bundesrat möchte nun Eltern schwerkranker Kinder entlasten. Er schlägt für sie einen Betreuungsurlaub von 14 Wochen vor.

SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 23.05.2019

Neue Blindenbibliothek im Thurgau: Sie lesen einfach weiter

Die Blindenbibliothek im Thurgauischen Landschlacht wurde geschlossen, die Schauspielerinnen und Schauspieler machen weiter. Sie haben einen Verein gegründet, Gelder aufgetrieben, und produzieren Hörbücher für Blinde jetzt in Eigenregie.

St. Galler Tagblatt, 02.05.2019

Behindertenseelsorge in Luzern: «Ich lerne, die Welt mit anderen Augen zu sehen»

Seit drei Jahren leitet Bruno Hübscher die Seelsorge für Menschen mit Behinderung. Die Aufgabe ist so spannend wie herausfordernd. Trotzdem wünscht sich der Theologe, dass es die Stelle irgendwann nicht mehr braucht.

Luzerner Zeitung, 18.04.2019

Liebe missbrauchte Brüder vom Provolo-Institut

Erschüttert vom Missbrauch der gehörlosen Kinder im katholischen Antonio Provolo-Institut in Verona schreibt @StefanArnold_BS als Leiter der katholischen Behindertenseelsorge Zürich ihnen einen Brief.

zhkath.ch, 03.04.2019

Behindertenverbände ohne Behinderte

Mitsprache Um den Kanton Zürich behindertengerechter zu machen, sollen direkt Betroffene mehr mitreden können. Diese wollen sich selber vertreten – haben aber mehrere Hürden zu nehmen.

Tages-Anzeiger, 03.04.2019

Topic
Katholisches Medienzentrum