Betreuung im Alter soll für alle erschwinglich sein

Medienmitteilung: Die Lebenserwartung in der Schweiz nimmt kontinuierlich zu. Mit der Tatsache, dass immer mehr Menschen immer langer leben, geht auch der Wunsch nach Autonomie und Unabhängigkeit einher. Dies hat aber einen Preis. Damit auch finanziell weniger gut ausgestatte ältere Menschen langer zuhause leben können, braucht es gezielte Unterstützung.

Caritas, 21.03.2019

Mut zur Lücke hat die Jury überzeugt

Ingenbohl: Das Siegerprojekt für ein neues Alterszentrum auf dem Klosterhügel wurde erkoren ein kompakter Bau mit kurzen Gängen und Gemeinschaftsräumen.

Bote der Urschweiz, 22.02.2019

Wenn die Eltern gemeinsam aus dem Leben scheiden

Fast siebzig Jahre ist ein Ehepaar miteinander durchs Leben gegangen. Nun möchten die beiden auch miteinander sterben. «Verstehst Du uns?», fragt die Mutter den Sohn. Martin Beglinger

Neue Zürcher Zeitung, 08.02.2019

Sterben in der Schweiz – Ein Überblick zu gegenwärtigen Entwicklungen

Medienmitteilung: Wir alle sterben – aber wie? Wie nie zuvor können wir heute das Lebensende planen und mitgestalten. Und doch sterben die meisten Menschen nicht dort, wo sie möchten. Das Buch «Das Lebensende in der Schweiz» reflektiert das bestehende Wissen zum Sterben in der Schweiz. Fazit: Palliative Care ist zu stärken, aber das Lebensende bleibt nur begrenzt plan- und kontrollierbar.

Schweizerischer Nationalfonds SNF, 07.02.2019

Innerschweizer Klosterschwestern proben den Umzug

Die Benediktinerinnen aus dem Obwaldner Kloster Melchtal sollen nach Sarnen umziehen – ebenso die Schwestern aus Wikon. Ein riesige Umstellung für die meist betagten Frauen. Mit einem Ausflug an ihrem künftigen Wohnort bereiten sie sich auf die neue Situation vor.

SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 07.02.2019

Eine Hymne an das Leben

Fanny Bräunings persönlicher Dokumentarfilm «Immer und ewig» wirft erste und letzte Fragen auf. Das Porträt über ihre Eltern ­vermag ohne Effekthascherei zutiefst zu berühren – und gewann gestern an den Solothurner Filmtagen den «Prix de Soleure».

Luzerner Zeitung, 01.02.2019

Ein sehr menschlicher Film

Regisseurin Fanny Bräuning hat zum Abschluss der 54. Werkschau des Schweizer Films für ihren Dokumentarfilm «Immer und ewig» den Prix de Soleure entgegennehmen können.

Luzerner Zeitung, 01.02.2019

Altern in Würde. Wenige Gewissheiten, viele Fragezeichen

Medienmitteilung: Altern in Zeiten des Umbruchs. In Würde altern ist kein leichtes Unterfangen. Die allermeisten von uns wünschen sich, die letzte Lebensphase in den eigenen vier Wänden und nicht allein zu verbringen. Wie die nackten Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen, wird nicht nur die Zahl der über 85-Jährigen steigen. Angesichts der demographischen Entwicklung und des gesellschaftlichen Wandels erkundet der aufbruch Modelle in der Schweiz, die sich dieser veränderten Ausgangslage stellen. Da ist etwa das Demenzzentrum Sonnweid in Wetzikon. Es brauche jedoch, sagt Markus Leser, Leiter des Fachbereichs «Menschen im Alter» beim Dachverband der Heime CURAVIVA mehr «demenzfreundliche Gemeinden, welche in einer Art ›Caring Community‹ die Altersbetreuung vor Ort gewährleisten.» Sozialexperte Carlo Knöpfel fordert angesichts zunehmender sozialer Ungleichheit einen neuen Betreuungsmix, um gut zu altern. Wie der aussehen könnte, erfahren Sie in der neuen aufbruch-Ausgabe.

aufbruch, 31.01.2019

236: Altern in Würde – Wenige Gewissheiten, viele Fragezeichen

Medienmitteilung: Die Neue Ausgabe Nr. 236 des «aufbruch» ist zum Thema @Altern in Würde – Wenige Gewissheiten, viele Fragezeichen» erschienen. In Würde altern. Damit dies auch in Zukunft möglich ist, braucht es neue Modelle für Betreuung und Pflege von Senioren. Zugleich nimmt die soziale Ungleichheit zu.

aufbruch, 28.01.2019

An den Wählersorgen vorbei

Die Topthemen im Wahljahr 2019 sind gesetzt:Flüchtlinge und Sozialhilfe. Beide Themen lassen sich leicht emotionalisieren und lenken wunderbar ab von den echten gesellschaftlichen Herausforderungen der nächsten 4 beziehungsweise 10 oder 20 Jahre. Lukas Niederberger

Zentralschweiz am Sonntag, 27.01.2019

Topic
Katholisches Medienzentrum