Kampf um den Lebensschutz: Zürcher Stadtrat lehnt Lebensrechtsmarsch erneut ab – Lebensschützer reichen Rekurs ein

Medienmitteilung Der Zürcher Stadtrat stellt sich hinter Polizeivorsteherin Karin Rykart (Grüne). Diese hatte einen Demonstrationsumzug im Rahmen des «10. Marsch fürs Läbe»« vom 14. September 2019 verboten. Dagegen erhoben die Veranstalter Einsprache beim Stadtrat. Nach Eintreffen der erneut verweigernden stadträtlichen Antwort haben die Lebensschützer nun beim Zürcher Bezirksrat Rekurs gegen den Entscheid eingereicht.

Marsch fürs Läbä, 11.04.2019

Lichterprozessionfür den Lebensschutz

Bereits zum achten Mal fand am vergangenen Samstag in Brig der «Marsch fer z Läbu» statt. Organisiert wurde dieser Anlass vom Verein Ja zum Leben Oberwallis.

Walliser Bote, 02.04.2019

Gegen Homo-Ehe und Abtreibung

Am Weltfamilienkongress in Verona wird mit Unterstützung von Rechtsaussenpolitikern ein erzkonservatives Familienbild propagiert.

NZZ, 01.04.2019

«Der Tod fliegt in der Fötalchirurgie immer ein bisschen mit»

Seit zehn Jahren operiert der Kinderchirurg Martin Meuli in Zürich Föten mit offenem Rücken bereits im Mutterleib. Seine Erfahrung zeigt, dass die meisten Kinder von dem Eingriff profitieren. Manchmal muss er Eltern aber auch von einer Operation abraten. Alan Niederer hat den Arzt zum Gespräch getroffen.

Neue Zürcher Zeitung, 15.03.2019

Zur Praxis des Abbruchs im späteren Verlauf der Schwangerschaft: NEK empfiehlt Massnahmen zur Sicherstellung einer hochstehenden und einheitlichen Versorgungsqualität

Medienmitteilung: Abbrüche im späteren Verlauf der Schwangerschaft stellen alle Beteiligten vor grosse Herausforderungen, Unsicherheiten und Belastungen. Sie werfen zudem medizinische, rechtliche und ethische Fragen auf, die in der Schweiz bislang kaum thematisiert wurden. Die Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK) äussert sich dazu in ihrer jüngsten Stellungnahme. 

Nationale Ethikkommission, 02.03.2019

Bundestag lockert Werbeverbot für Abtreibungen

Das deutsche Parlament hat für eine Reform von Paragraf 219a im Strafgesetzbuch gestimmt. Der Kompromiss von Union und SPD geht Grünen, Linkspartei und Liberalen zu wenig weit. Benedict Neff, Berlin

Neue Zürcher Zeitung, 22.02.2019

«Der Streit hat eine neue Eskalationsstufe erreicht»

Wer hat das Sagen im Bistum Chur? Über diese Frage streiten sich das Bistum Chur und die Bündner Landeskirche seit Jahren. Hintergründe dazu.

Radio SRF 1, 22.02.2019

«Bundesrat soll Beratungsnotstand zum Thema Abtreibung beenden!»

Medienmitteilung: Am Mittwoch, den 20. Februar 2019, wurden knapp 25›000 Unterschriften der Petition «Abtreibungsfolgen öffentlich machen» dem Bundesrat überreicht. Der beachtliche Sammelerfolg der dreisprachigen Petition zeigt, wie wichtig das Anliegen ist.

Marsch fürs Läbä, 21.02.2019

Konservative Christen wollen erneut Abtreibungen bekämpfen – Experten warnen

Mit einer neuen Petition will der Verein «Marsch fürs Läbe» Abtreibungen bekämpfen. Das Anliegen sorgt für Kopfschütteln. Experten sind beunruhigt über den christlichen Polit-Aktivismus.

Aargauer Zeitung, 20.02.2019

Abtreibungsgegner reichen Petition ein

24000 Schweizerinnen und Schweizer fordern vom Bund eine strengere Abtreibungspolitik. Das Anliegen sorgt für Kopfschütteln. Experte Hugo Stamm warnt vor dem christlichen Politaktivismus.

St. Galler Tagblatt, 20.02.2019

Topic
Katholisches Medienzentrum