Papst in Neapel: «Korruption stinkt»

21.03.2015 – Mit einem emotionalen Appell gegen soziale Ungerechtigkeit und eine korrupte Gesellschaft hat Papst Franziskus seinen Besuch in Neapel begonnen. Arbeitslosigkeit raube den Menschen die Würde, sagte er am Samstagmorgen im Armenviertel Scampia unter dem Applaus Zehntausender Menschen.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum