Tod

Neben berühmter schwedischer Mumie: Was macht der Fötus im Sarg des Bischofs?

01.07.2015 – Peder Winstrup hat die schwedische Universität Lund gegründet. Den meisten Ruhm erlangte der Bischof aber nach dem Tod: Seine Leiche verwest ungewöhnlich langsam. Dabei lag jahrhundertelang ein Fötus unter seinen Füssen – und niemand hat es gemerkt.

Katakomben gegen Platzmangel auf Jerusalems Friedhöfen

21.05.2015 – Auf Jerusalems jüdischen Friedhöfen wird es eng. Abhilfe soll ein mehrstöckiger unterirdischer Friedhof für rund 20'000 Tote schaffen. Die millionenschwere Anlage soll mit Geldern aus der Diaspora gebaut werden.

Menschen – und nicht nur Opfer – Zwei Bücher über armenisches Leben und Sterben

16.04.2015 – Wenn sich dieser Tage der Beginn der Verschleppung und Ermordung der osmanischen Armenier zum hundertsten Mal jährt, wird – insbesondere nach den Worten, die Papst Franziskus anlässlich einer Gedenkmesse sprach – der Fokus noch einmal auf den umkämpften Fragen dieser Tragödie liegen: War es ein Völkermord?

Amnesty: Deutlich mehr Todesurteile als Abschreckung verhängt

01.04.2015 – Die Todesstrafe soll als Mittel gegen Terrorismus herhalten. Laut Amnesty International wird sie immer öfter als Abschreckung verhängt.

Der Tod – gefürchtet oder ersehnt?

26.03.2015 – Lebensverlängernde Massnahmen auf der einen, begleiteter Suizid auf der anderen Seite: Mensch und Medizin greifen zunehmend in den Sterbeprozess ein. Wie beeinflussen Glaube und Jenseitsvorstellungen die Haltung zum Lebensende? Amira Hafner-Al Jabaji spricht mit Gästen aus drei Religionen.

Neue Urnenwand für Leuker Friedhof

26.03.2015 – Der Friedhof von Leuk wird in nächster Zeit umgestaltet. Das entsprechende Projekt wurde vom Gemeinderat gutgeheissen. Hauptpunkt bei der Sanierung des Friedhofs wird dabei die Anpassung an die zunehmenden Urnenbestattungen sein.

«Auf meinem Grabstein soll bloss mein Name stehen – da muss ich nicht auch noch Sprüche machen»

12.03.2015 – So die evangelischen Theologin Margot Kässmann auf der Leipziger Buchmesse bei der Vorstellung ihres Buches «Das Zeitliche segnen». Die 56-Jährige fühlt sich nicht zu jung, um über den Tod zu schreiben: «Es tut gut, ans Sterben zu denken – für das Leben!»

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum