Erik Petry: Der Jude ist im Fussball ein klar erkennbares, universelles Feindbild

05.03.2015 – Ob gedankenlos, aus Unwissen oder mit Absicht: Rassistisches Gedankengut schwemmt immer wieder an die Oberfläche. Fans des FC Luzern sorgten in St. Gallen für Aufsehen, als sie einen «Juden» durch die Strassen trieben. Fussballspezialist und stv. Leiter des Zentrums für jüdische Studien in Basel, Erik Petry, fordert, solche Vorfälle ernst zu nehmen.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum