Lustig oder zynisch? Hitzige Debatte in den sozialen Netzwerken zum Auftritt von Grichting bei «Giacobbo/Müller»

11.03.2015 – Ist gut gebrüllt halb gewonnen? User auf Facebook und Co. diskutieren kontrovers über den Auftritt des Churer Generalvikars Martin Grichting bei «Giacobbo/Müller».

Neues «Charlie Hebdo» provoziert Katholiken

27.02.2015 – «Charlie Hebdo» ist wieder erschienen und provoziert gleich die Macher der italienischen Wochenzeitschrift «Famiglia Cristiana». Denn die Satiriker empfehlen dem Papst, die Bibel zu lesen.

Nach «Charlie Hebdo»: Video zur Selbstzensur bei den Schweizer Karikaturisten

23.01.2015 – Zürich, Basel 17.1.15 (kath.ch) Gibt es seit dem Attentat von Paris eine Schere im Kopf? kath.ch hat namhafte Karikaturisten in der Schweiz interviewt. Felix Schaad vom Tages-Anzeiger, Marco Ratschiller vom Nebelspalter und das enfant terrible der Schweizer Satire-Szene, Andreas Thiel – ebenfalls Cartoonist, nehmen Stellung vor der Kamera.

Schweizer Zeichner karikieren lieber «katholische Würdenträger» statt Islam

15.01.2015 – Schweizer Karikaturisten, die für reformierte und katholischen Medien zeichnen, üben beim Thema Islam Selbstzensur und verzichten frewillig auf das Thema. Stattdessen karikieren sie lieber die eigene Religion und ihre Würdenträger.

Der Kommentar: Akt der Willkür

08.01.2015 – Das Attentat auf «Charlie Hebdo» ist für Charles Martig, Direktor des Katholischen Medienzentrums in Zürich «ein Akt der Willkür». Das schreibt der Theologe in seinem Kommentar auf kath.ch. Die Website legte heute Donnerstag um 12 Uhr eine Solidaritätspause von 15 Minuten in Trauer um die getöteten Kollegen ein.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum