Missbrauchsprozess in Polen: Kirche bezahlt, Opfer lässt Klage fallen

21.03.2015 – In Polens erstem Schadenersatzprozess eines Missbrauchsopfers gegen die Katholische Kirche haben sich beide Seiten auf einen Vergleich geeinigt. Die nordpolnische Diözese Koszalin-Kolobrzeg (Köslin-Kolberg) und eine Pfarrei sagten in der am Freitag geschlossenen Vereinbarung zu, die Therapiekosten für den Kläger Marcin K. zu bezahlen. Im Gegenzug liess der Mann, der als Zwölfjähriger von einem Priester sexuell missbraucht worden war, seine Klage fallen.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum