Staatsanwaltschaft Graubünden stellt Verfahren gegen Bischof Huonder ein

09.10.2015 – Mit Genugtuung nimmt das Ordinariat Chur zur Kenntnis, dass die vom schweizerischen Schwulenverband Pink Cross eingereichte Klage gegen Bischof Huonder eingestellt wird. Das Bistum Chur behält sich vor, nach Eintritt der Rechtskraft auf die Angelegenheit zurückzukommen.

Internet-Händler verhökert Kirchenaustritte

24.08.2015 – Nach Bischof Huonders verbalem Angriff auf Homosexuelle wird das Thema Kirchenaustritt in den Medien diskutiert. Ein Verkäufer möchte davon profitieren.

Einigung im Fall Bucheli: Reformkatholiken sind unzufrieden

29.04.2015 – Dass nun Friede herrscht zwischen dem Churer Bischof Vitus Huonder und dem Bürgler Pfarrer Wendelin Bucheli, löst unter Reformkatholiken keine Begeisterung aus. Die Pfarrei-Initiative Schweiz spricht von einem «Pyrrhussieg». Die Allianz «Es reicht!» sieht in der Einigung ein Muster für «katholische Konfliktbewältigung».

Katholiken beten gegen die Versuchung der Gleichgültigkeit – auch in der Schweiz

10.03.2015 – Viele Menschen lassen sich vom Leid anderer nicht mehr berühren. Papst Franziskus ruft deshalb dazu auf, das «Meer der Gleichgültigkeit» zu überwinden. Dabei helfen könne das Gebet. Der Papst unterstützt die Gebetsinitiative «24 Stunden für den Herrn» vom 13. und 14. März. In der Schweiz lädt der Churer Bischof Vitus Huonder zum Mitbeten ein.

Lesben-Segnung: Reformierter Support für Bischöfe Huonder und Morerod

04.03.2015 – Grosses Lob für die Strafversetzung des Lesben-Pfarrers Wendelin Bucheli: Über 900 Personen danken den Bischöfen Vitus Huonder und Charles Morerod in einem offenen Brief für ihre «klare Haltung» und ihr «Einschreiten für Ehe und Familie».

Nach Versöhnungswort von Pfarrer Bucheli: Bischöfe hüllen sich in Schweigen

16.02.2015 – Der Pfarrer von Bürglen, Wendelin Bucheli, bereut die Segnung des Lesben-Paares nicht. Allerdings hat er am Sonntag in einer öffentlichen Erklärung eingeräumt, die Segnung «nicht genügend diskret» vorgenommen zu haben. Genügt diese Erklärung Buchelis, um die Bischöfe Huonder und Morerod von der Strafversetzung abzubringen?

Rekord-Ansturm auf Online-Petition: Schon 28'000 solidarisch mit Pfarrer Bucheli

13.02.2015 – Viel Solidarität mit dem Lesben-Segner von Bürglen: Die am Sonntag lancierte Online-Petition mit der kurzen, aber klaren Forderung: «Pfarrer Bucheli soll bleiben!» schlägt alle Rekorde! Sie hat am Freitagabend die 28'000-er Marke überschritten. Fast jede Sekunde kommen neue Unterschriften hinzu.

Strafe für Pfarrer nach Lesben-Segnung: Bischof Morerod verteidigt Huonder

10.02.2015 – Bischof Vitus Huonder will den Pfarrer von Bürglen, Wendelin Bucheli, in die Westschweiz zurückschicken, weil dieser ein Lesben-Paar gesegnet hat. Bischof Charles Morerod verteidigt Huonder. Bucheli stammt aus Morerod's Bistum. Dort hat man noch nicht über die Zukunft des Priesters entschieden.

Huonder schickt Pfarrer von Bürglen weg: Generalvikar Kopp wurde übergangen

10.02.2015 – Kirchenaufstand in Bürglen: Nach dem Schock über die von Bischof Huonder verlangte Demission ihres beliebten Pfarrers Wendelin Bucheli wegen einer Lesben-Segnung reagiert jetzt das Urner Kirchenvolk. Und: Auch Generalvikar Martin Kopp geht auf Distanz zu Chur. Bereits läuft eine Petition. Bucheli selbst erlitt einen Hirnschlag.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum