Tatort zum «Freitod» – Sterben vor laufender Kamera

19.09.2016 – Mit dem Tatort zum «Freitod» wagt sich das Schweizer Fernsehen auf ein umstrittenes Gebiet. Der TV-Film von Sabine Boss zeigt die verschiedenen Positionen zur Sterbehilfe und geht dem Dilemma nach, das sich aus dem «Freitod vor laufender Kamera» ergibt. Eine starke Leistung, meint Charles Martig in seiner Medienkritik.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum