Josef Annen: Seelsorge baut nicht auf Gesetzen, sondern Begegnung auf

08.04.2016 – Das apostolische Schreiben Amoris laetitia von Papst Franziskus bildet eine Öffnung der bisher rigoristischen Doktrin rund um Ehe und Familie, Geschiedene und Wiederverheiratete, sagt Generalvikar Josef Annen. Aufgrund des Schreibens sei auch eine Änderung des Kirchenrechts nicht nötig. Seelsorge müsse sich an der direkten Begegnung mit dem Menschen orientieren.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum