Papst geisselt Korruption und Armut – und lobt die Familie

16.01.2015 – Der Papst lässt auf den Philippinen nicht locker. Beim Präsidenten, vor Bischöfen und in all seinen Ansprachen geisselt er die Korruption und die Armut in diesem Land mit hoher Korruption. Umgekehrt lobt er den Wert der Familie, die von überall her stark unter Druck stehe.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum