Haben sich nichts mehr zu sagen, obwohl so vieles aufzuarbeiten wäre: André (Robert Hunger-Bühler) und Meredith (Barbara Auer). | © First Hand Films
Haben sich nichts mehr zu sagen, obwohl so vieles aufzuarbeiten wäre: André (Robert Hunger-Bühler) und Meredith (Barbara Auer). | © First Hand Films

Schweigen, wo Klärung nötig wäre

Wenn plötzlich das gewohnte Leben auseinanderbricht und nichts mehr ist wie es einmal war – davon erzählt die Schweizer Regisseurin Christine Repond in «Vakuum» eindrücklich und auf äusserst sensible Weise.

Katholisches Medienzentrum