Allgemein

«Sakralisierung und Divinisierung der Natur»

Die katholische Theologin Béatrice Acklin kritisiert eine zunehmende religiöse Verklärung der Natur in der aktuellen Klimadebatte. Und ist erstaunt, dass die Kirchen sich nicht dagegen wehren.

Béatrice Acklin Zimmermann, Paulus-Akademie | © Regula Pfeifer
23. August 2019 | 10:03
Teilen Sie diesen Artikel!