Latino wird Bistumsleiter in Kalifornien

Papst Franziskus hat den aus den Mexiko stammenden Weihbischof von Chicago, Alberto Rojas (54), zum künftigen Leiter des kalifornischen Bistums San Bernardino ernannt.

Als sogenannter Koadjutor soll Weihbischof Alberto Rojas dort Nachfolger von Bischof Gerald Richard Barnes (74) werden, wenn dieser kommendes Jahr erwartungsgemäss aus Altersgründen in Ruhestand geht.

Rojas wurde 1965 in Aguascalientes in Zentralmexiko geboren. Nach Studien in Mexiko und im US-Bundesstaat Illinois wurde er 1997 in Chicago zum Priester geweiht. Nach etlichen Jahren in der Pfarreiseelsorge wurde Rojas 2011 Weihbischof in Chicago. Innerhalb der US-Bischofskonferenz ist Rojas für die Seelsorge an spanischsprachigen US-Katholiken zuständig.

Immer mehr Hispanics

Seit Jahren wächst der Anteil der sogenannten «Hispanics» oder Latinos an den Katholiken in den USA. Jüngst wählten die Bischöfe der USA erstmals einen aus Mexiko stammenden Geistlichen zu ihrem Vorsitzenden: Erzbischof Jose Horacio Gomez von Los Angeles. (cic)

Katholische Kirche Schweiz – Religion, Gesellschaft, Politik

https://www.kath.ch/newsd/papst-ernennt-latino-zu-kuenftigem-bistumsleiter-in-kalifornien/