Papst will «Krebsgeschwür» des Menschenhandels beenden

Anlässlich zum jährlichen katholischen Gebetstag gegen Menschenhandel, fordert der Papst einen noch stärkeren Einsatz gegen dieses «Krebsgeschwür», das ein «unerträgliches Verbrechen» sei.

Katholisches Medienzentrum