Ostern zuhause feiern

Ostergebäck

Die Feiern während der sogenannten Heiligen Woche und zu Ostern sind voll von starken Symbolen. Bekannt ist die Geschichte vom Palmsonntag, in der Jesus auf einem Esel nach Jerusalem reitet. Oder der Hohe Donnerstag, an dem Jesus zusammen mit seinen Begleiterinnen und Begleitern das Letzte Abendmahl gefeiert hat.

Darauf folgt die traurige Geschichte von Karfreitag, der Verurteilung, Verspottung und Kreuzigung von Jesus. Und natürlich die Lichtfeier in der Osternacht und der festliche Ostergottesdienst.

Wenn in diesem Jahr über die Ostertage keine Gottesdienste stattfinden, heisst das nicht, dass auf alle diese Symbole verzichtet werden muss. Das Liturgische Institut der katholischen Kirche in der deutschsprachigen Schweiz hat für die Feiertage Palmsonntag, Hoher Donnerstag, Karfreitag, die Osternacht und den Ostersonntag Anregungen für Feiern in Familien zusammengestellt. Dazu finden sich auch Geschichten, Gebete und eine eigene Rubrik “Heilige Woche – für Kinder erklärt”.

Weiter bietet das Kartenset “24 Aufsteller” Impulse für Kinder und Familien zu religiösen Themen.

Kirchenlieder zuhause singen – einmal reinhören und dann mutig weitersingen. Ein paar Beispiele bekannter Lieder mit den vollständigen Texten:


Osternestchen im Freien suchen? Auch dieser beliebte Brauch wird dieses Jahr nur sehr eingeschränkt gelebt werden können. Aufs Eierfärben oder Backen braucht aber niemand zu verzichten.

Hier ein Beispiel, wie sich für den Ostermorgen ein grosser Osterhase für die ganze Familie backen lässt:

Oder viele kleine Häschen:

Wir wünschen Ihnen allen frohe Ostern!