Logo kath.ch Portal kath.ch – Das Internetportal der Katholischen Kirche der deutschsprachigen Schweiz
Eine Dienstleistung des Katholischen Mediendienstes, Zürich (Schweiz)
Homefrançaisitalianoenglish
Logo

2017   

Ignatianischen Einzel-Exerzitien

die Schwestern vom Hl. Kreuz/Menzingen haben eine Veranstaltung Ignatianischen Einzel-Exerzitien in Osterwoche für junge Erwachsene in 2018 geplant:

Stille-Ich-Gott-GebetStille-Ich-Gott-Gebet
»»» vergrössern

Stille - Schweigen - Ich - Gott - Gebet

 

Sitten

hat dieses Jahr die Generalversammlung der Höhern Ordensobern empfangen....

Salle en assembléeSalle en assemblée
»»» vergrössern

 

 

 

Ausstellung 

Die « Reflets du silence» sind Kunst geworden: Entdecken Sie die Werke im Landwirtschaftlichen Institut von Grangeneuve!

 

500 Jahre Reformation
600 Jahre Niklaus von Flüe

Ein erster Termin in 2017

 

Ökologie in den Orden der Schweiz

Kurzreferat von Walter Ludin am Symposium zum Jubiläum 30 Jahre ökumenische Arbeitsgemeinschaft Kirche und Umwelt/oeku an der Uni Freiburg; 4./5. November 2016...

Laudato Si en imageLaudato Si en image
»»» vergrössern

 

Generalversammlung der Vereinigung der Höhern Ordensobern der Schweiz
Mariastein Kurhaus Kreuz – 27.-29.06.2016

SPIRITUELL WIRTSCHAFTEN  Grundsatzreferat von P. Anselm Grün OSB

Mariastein 2016Mariastein 2016
»»» vergrössern
„Auf der Basis des römischen Dokumentes vom 2. August 2014 („Richtlinien für die Verwaltung der kirchlichen Güter der Institute des geweihten Lebens und der Gesellschaften apostolischen Lebens“) möchten wir der Frage nachgehen, wie das Gelübde der evangelischen Armut individuell und gemeinschaftlich gelebt werden kann unter den ökonomischen Bedingungen des 21. Jahrhunderts und in den konkreten wirtschaftlichen und betrieblichen Veränderungen, denen unsere Gemeinschaften heute ausgesetzt sind“

Für Benedikt gehören Beten und Arbeiten zusammen. Bei beiden geht es darum, von sich selbst frei zu werden und sich ganz und gar auf Gott einzulassen. Auf die Arbeit einlassen ist für Benedikt eine Form, sich auf Gott ein-zulassen. Ich werde frei von mir selbst und vom Kreisen um mich. Ich gebe mich hin. Und im Gebet und in der Arbeit sind die gleichen spirituellen Haltungen gefordert wie: Demut, Liebe, Zuverlässig-keit, Treue und Hingabe...(P.A.Grün)

P. Anselm Grün OSB - Mariastein 2016P. Anselm Grün OSB - Mariastein 2016
»»» vergrössern
P. Anselm Grün OSB - Mariastein 2016P. Anselm Grün OSB - Mariastein 2016
»»» vergrössern

"Wir sollen also bei unserem Wirtschaften immer das Wohl der Menschen im Blick haben"

"Zur Armut und Gütergemeinschaft gehört auch, dass wir gut für unsere alten Mitbrüder sorgen. Wie eine Gemeinschaft für ihre kranken und alten Mitbrüder sorgt, ist ein wichtiges Kriterium für ihre Spiritualität. Dabei geht es nicht nur um die gute Pflege auf der eigenen Kranken- oder Altenstation. Es geht auch um die Frage, wie wir im Kloster geistlich alt werden können."

 "Armut würde ich als innere Freiheit den Dingen dieser Welt gegenüber verstehen. Aber diese innere Freiheit darf sich nicht nur in der Gesinnung ausdrücken, sondern auch im konkreten Lebensstil, in einem einfachen Leben, das bewusst ein Gegenmodell ist gegenüber dem "immer mehr", das wir in unserer Gesellschaft beobachten. Und Armut muss rational begründet werden als ein nachhaltiges Leben, das nachhaltig umgeht mit den Ressourcen der Schöpfung, der klösterlichen Gemeinschaft und des einzelnen."

GV der VOS- Mariastein 2016GV der VOS- Mariastein 2016
»»» vergrössern

 

 

 

 

Stille-Ich-Gott-GebetStille-Ich-Gott-Gebet
»»» vergrössern


Aktuelles

22.06.2018
Bald laben sich die Benediktiner am Wein vom Bielersee

22.06.2018
Nonne verliess Kloster erstmals seit 12 Jahren

22.06.2018
FOKUS: Wer sind die Schweizer Jesuiten?

20.06.2018
Christan Rutishauser zum Schweiz-Besuch von Papst Franziskus

19.06.2018
Ein St.Galler denkt für den Papst

15.06.2018
Internationales Generalkapitel der Steyler Missionare beginnt in Nemi

04.06.2018
Religiös und radikal sein

28.05.2018
Zusammenführen, was zusammengehört — die Provinz Schweiz entsteht

24.05.2018
Zum Geburtstag von Maria Bernarda wird in Auw ein Verein gegründet

24.05.2018
Zwei Österreicherinnen sollen Friedensnobelpreis erhalten

14.05.2018
Ein Verein für unsere Heilige

14.05.2018
Demütig zum 100. Geburtstag

13.05.2018
Luzernerin wird erste Schweizer Statthalterin

12.05.2018
Historiker wird Übergriffe untersuchen und aufarbeiten

12.05.2018
Sport und Spiritualität: Neue Wege im Kloster

12.05.2018
Christlicher Botschafter in der arabischen Welt

12.05.2018
«Dieser Ritterorden hat nichts mit einem Geheimbund zu tun»

09.05.2018
Interview mit P. Jens Petzold aus dem Irak

09.05.2018
Franziskushaus Dulliken – Eine Bank hat einen Klotz am Bein

09.05.2018
Die Begegnung mit der Heiligen fördern

08.05.2018
Pater Anselm Grün hat an der Börse bis zu 10 Millionen Euro verloren

05.05.2018
Zeuge der Gegenreformation

04.05.2018
Premiere bei den Jesuiten auf dem Katholikentag

02.05.2018
Kloster Ingenbohl baut das Claraspital Basel weiter aus

30.04.2018
Sister Pat macht Duterte Hölle heiss

29.04.2018
Beten und arbeiten auf dem Aventin

28.04.2018
Missionsgesellschaft Bethlehem schafft Klarheit

27.04.2018
Sexuelle Übergriffe bei der Missionsgesellschaft Bethlehem

25.04.2018
Zuwebe kümmert sich um den Garten des Lassalle-Hauses

25.04.2018
Diese Nonnen beten für Kloten

24.04.2018
Klosterfrauen stellten Frage, die der Architekt nie erwartet hätte

23.04.2018
Sein Auge wacht über Merlot und die Luther-Bibel

23.04.2018
Schwestern bereit für Klostermarkt

23.04.2018
Ein grosses JA zum «Wohnen im Bethlehem»

20.04.2018
Verschwiegener Ritterorden ernennt Luzernerin zur Schweiz-Chefin

17.04.2018
Das Erbe der Ingenbohl-Schwestern

17.04.2018
Ite 2/2018: Christliche Kunst – weltweit

16.04.2018
«Es scheint, dass ein Gespür für das Gemeinwohl verloren geht»

12.04.2018
Ordensfrauen an der Front: Gegen Menschenhandel und für Frieden

09.04.2018
«Nicht nur ich liebe euch»

09.04.2018
Ein ungewöhnliches Geschenk

04.04.2018
Wenn sich an Ostern das Leben staut

03.04.2018
Oster-Talk mit Martin Werlen

31.03.2018
«Je weniger Mönche im Kloster sind, desto wichtiger wird der einzelne»

30.03.2018
Pilger ziehen durch Jerusalem

30.03.2018
Aufbruch Nummer 231: Alt-Abt Martin Werlen fordert mehr Mut zu Veränderung in der Kirche

29.03.2018
Sammeln für Sicherheitskosten: Die Mönche von Mariastein helfen den Basler Juden

29.03.2018
Klosterzeit für junge Männer

28.03.2018
Pressekonferenz zum Fall Joël Allaz

28.03.2018
Kommentar: Reue der Kirche kommt Jahrzehnte zu spät



Sitemap