Logo kath.ch Portal kath.ch – Das Internetportal der Katholischen Kirche der deutschsprachigen Schweiz
Eine Dienstleistung des Katholischen Mediendienstes, Zürich (Schweiz)
Homefrançaisitalianoenglish
Logo

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/cathkathcatt/public_html/www/orden/Db.php on line 1103

2017   

Ignatianischen Einzel-Exerzitien

die Schwestern vom Hl. Kreuz/Menzingen haben eine Veranstaltung Ignatianischen Einzel-Exerzitien in Osterwoche für junge Erwachsene in 2018 geplant:

Stille-Ich-Gott-GebetStille-Ich-Gott-Gebet
»»» vergrössern

Stille - Schweigen - Ich - Gott - Gebet

 

Sitten

hat dieses Jahr die Generalversammlung der Höhern Ordensobern empfangen....

Salle en assembléeSalle en assemblée
»»» vergrössern

 

 

 

Ausstellung 

Die « Reflets du silence» sind Kunst geworden: Entdecken Sie die Werke im Landwirtschaftlichen Institut von Grangeneuve!

 

500 Jahre Reformation
600 Jahre Niklaus von Flüe

Ein erster Termin in 2017

 

Ökologie in den Orden der Schweiz

Kurzreferat von Walter Ludin am Symposium zum Jubiläum 30 Jahre ökumenische Arbeitsgemeinschaft Kirche und Umwelt/oeku an der Uni Freiburg; 4./5. November 2016...

Laudato Si en imageLaudato Si en image
»»» vergrössern

 

Generalversammlung der Vereinigung der Höhern Ordensobern der Schweiz
Mariastein Kurhaus Kreuz – 27.-29.06.2016

SPIRITUELL WIRTSCHAFTEN  Grundsatzreferat von P. Anselm Grün OSB

Mariastein 2016Mariastein 2016
»»» vergrössern
„Auf der Basis des römischen Dokumentes vom 2. August 2014 („Richtlinien für die Verwaltung der kirchlichen Güter der Institute des geweihten Lebens und der Gesellschaften apostolischen Lebens“) möchten wir der Frage nachgehen, wie das Gelübde der evangelischen Armut individuell und gemeinschaftlich gelebt werden kann unter den ökonomischen Bedingungen des 21. Jahrhunderts und in den konkreten wirtschaftlichen und betrieblichen Veränderungen, denen unsere Gemeinschaften heute ausgesetzt sind“

Für Benedikt gehören Beten und Arbeiten zusammen. Bei beiden geht es darum, von sich selbst frei zu werden und sich ganz und gar auf Gott einzulassen. Auf die Arbeit einlassen ist für Benedikt eine Form, sich auf Gott ein-zulassen. Ich werde frei von mir selbst und vom Kreisen um mich. Ich gebe mich hin. Und im Gebet und in der Arbeit sind die gleichen spirituellen Haltungen gefordert wie: Demut, Liebe, Zuverlässig-keit, Treue und Hingabe...(P.A.Grün)

P. Anselm Grün OSB - Mariastein 2016P. Anselm Grün OSB - Mariastein 2016
»»» vergrössern
P. Anselm Grün OSB - Mariastein 2016P. Anselm Grün OSB - Mariastein 2016
»»» vergrössern

"Wir sollen also bei unserem Wirtschaften immer das Wohl der Menschen im Blick haben"

"Zur Armut und Gütergemeinschaft gehört auch, dass wir gut für unsere alten Mitbrüder sorgen. Wie eine Gemeinschaft für ihre kranken und alten Mitbrüder sorgt, ist ein wichtiges Kriterium für ihre Spiritualität. Dabei geht es nicht nur um die gute Pflege auf der eigenen Kranken- oder Altenstation. Es geht auch um die Frage, wie wir im Kloster geistlich alt werden können."

 "Armut würde ich als innere Freiheit den Dingen dieser Welt gegenüber verstehen. Aber diese innere Freiheit darf sich nicht nur in der Gesinnung ausdrücken, sondern auch im konkreten Lebensstil, in einem einfachen Leben, das bewusst ein Gegenmodell ist gegenüber dem "immer mehr", das wir in unserer Gesellschaft beobachten. Und Armut muss rational begründet werden als ein nachhaltiges Leben, das nachhaltig umgeht mit den Ressourcen der Schöpfung, der klösterlichen Gemeinschaft und des einzelnen."

GV der VOS- Mariastein 2016GV der VOS- Mariastein 2016
»»» vergrössern

 

 

 

 

Stille-Ich-Gott-GebetStille-Ich-Gott-Gebet
»»» vergrössern


Aktuelles

18.01.2018
Im Geist des Evangeliums offen

18.01.2018
Pater Johannes Siebner in Rom: Wie geht Provinzial?

17.01.2018
Missionare in der Marienburg

11.01.2018
Basler Karmeliter-Orden: Auch unentgeltliche Arbeit ist Arbeit

08.01.2018
Schwester Petra feierte ihre diamantene Profess

06.01.2018
Als Dreikönig noch ein Volksfest war

06.01.2018
Baselwords: Frère Alois und die Basler Boscht

06.01.2018
Einreiseverbot für indischen Mönch

04.01.2018
Die Äbtissin hofft auf Nachwuchs im Kloster

03.01.2018
Jerusalem – Heiligkeit jenseits von Machtbehauptung

02.01.2018
«Es braucht ein Zugehen auf Menschen im Hier und Jetzt»

01.01.2018
Fünftägiges Treffen von jungen Christinnen und Christen zu Ende

28.12.2017
Bruder Daddy ist wieder da

26.12.2017
Hans Burkart: «Ich hatte keine Ahnung was Liebe ist»

26.12.2017
Bruder Richard nimmt zum 40. Mal am Taizé-Treffen teil: «Glaube gehört nicht mehr automatisch dazu»

25.12.2017
Liebfrauenschwestern – Ein Kloster wird Zufluchtsstätte für verfolgte Frauen

24.12.2017
“Wir wollen uns nicht von der Welt abwenden”

23.12.2017
Der neue Abt von Muri-Gries: “Ich bin für meine Brüder nicht nur einfach eine Notlösung”

21.12.2017
Kloster wird verkauft, Aufgabe bleibt

21.12.2017
«Wo Geld fliesst, wächst nicht zwangsläufig Glaube»

21.12.2017
Ein Gast, grösser als alle Gäste

20.12.2017
Fragwürdiges Einreiseverbot für Mönch

18.12.2017
Brig-Glis: Kapuzinerkloster geht an Stiftung Emera

17.12.2017
Der Gassenarbeiter, der etwas von seiner Hoffnung abgibt

14.12.2017
Schweizer Priester wegen Pädophilie verurteilt

11.12.2017
„Ich möchte Gott in meinem Leben einen grossen Platz geben“

11.12.2017
Änderungen bei Gottesdienst- und Beichtzeiten im Kloster Einsiedeln

09.12.2017
Die Spitalschwestern in Luzern – damals und heute

05.12.2017
Das Ende des heiligen Experiments

04.12.2017
Der letzte macht die Pforte zu

30.11.2017
Forum: Konservativ. Na und?

30.11.2017
Mutige Schwestern vor 125 Jahren

29.11.2017
Verein will Kapuzinerkloster neues Leben einhauchen – Anwohner befürchten Lärm und wehren sich

23.11.2017
Pater Philipp: «Im Kloster fliegen auch mal die Fetzen!»

22.11.2017
Niklaus Brantschen – Brückenbauer mit Walliser Wurzeln

22.11.2017
Pater Philipp: «Im Kloster fliegen auch mal die Fetzen!»

18.11.2017
Als P. Jordan nach Rom “entführt” wurde

17.11.2017
Sakrale Klänge aus dem Urwald

15.11.2017
Er wurde wie ein Sklave gehalten

08.11.2017
Im Kloster von Sarnen leben künftig drei Schwesterngemeinschaften

08.11.2017
Das Kloster Fahr rüstet sich für die Zukunft

05.11.2017
Samih Sawiris: “Ich will das Kloster Disentis vermarkten”

04.11.2017
Weiter reformieren?

04.11.2017
«Der Ab­schied fällt schwer»

30.10.2017
Neue Ausgabe: «Medien und Kommunikation»

28.10.2017
Beliebte Seelsorger in Stadt und Land

26.10.2017
Sarner Pater wird neuer Abt

23.10.2017
Das Kapuzinerhospiz ist Geschichte

06.10.2017
Missionswandkalender 2018: “Segen sein”

05.10.2017
Austausch mit Christen im Osten



Sitemap