Schweiz

Zitat: «Sich der Kirche zuliebe über die Kirche hinwegsetzen»

Luzern, 21.8.15 (kath.ch) «Auf der Kanzel wird gepredigt, Empfängnisverhütung sei verboten. Der Frau im Beichtstuhl wird aber gesagt: wenn es sein muss, lieber nicht so häufig. Im Süden Europas und in der Dritten Welt ist das gang und gäbe. Nur bei uns müssen Gesetze leistbar sein. Wenn in den Gemeinden das Kirchenrecht eins zu eins eingehalten würde, wäre das der Zusammenbruch der Seelsorge. Der Kirche zuliebe muss man sich manchmal über die Kirche hinwegsetzen.»

Markus Arnold, Dozent für theologische Ethik an der Universität Luzern, spricht im Interview mit dem Winterthurer «Landboten» (21. August) über die manchmal nötigen Unterschiede zwischen kirchlicher Lehre und seelsorgerlicher Praxis. (sys)

Link zum ganzen Interview.

Beichstuhl von innen | © Sylvia Stam
21. August 2015 | 08:55
Teilen Sie diesen Artikel!