Petersplatz, Rom  | © Georges Scherrer
Vatikan
Petersplatz, Rom | © Georges Scherrer

Vatikanstaat hat neuen Internetauftritt

Rom, 12.6.19 (kath.ch) Mit einem neuen Internetauftritt will der Vatikan die Dienste des päpstlichen Kleinstaates besser präsentieren. Für auswärtige Besucher der am Dienstag freigeschalteten Seite dürften vor allem Angaben zu den Vatikanischen Museen interessant sein.

Daneben finden sich auf www.vaticanstate.va Informationen zur Basilika Sankt Peter, zu den Vatikanischen Gärten, dem Apostolischen Palast und der früheren Sommerresidenz in Castel Gandolfo.

Ein weiterer ausführlicher Menüpunkt bietet eine Übersicht zu den Verwaltungsorganen des Staates der Vatikanstadt, wie der kleinste Staat der Welt offiziell heisst. Unter den präsentierten Diensten sind auch Informationen des vatikanischen Münzamtes und der Post zu finden.

Bislang nur Inhalte auf Italienisch

Bisher bietet die auch für mobile Endgeräte konzipierte Seite nur Inhalte in italienischer Sprache. Andere sollen folgen. Der Start der reformierten Website erfolge parallel zum Inkrafttreten des neuen «Gesetzes zur Leitung des Vatikanstaats» am 7. Juni, heisst es in einer Mitteilung des vatikanischen Presseamtes.

Im Zuge seiner Kurienreform hatte Papst Franziskus Anfang Dezember das neue Gesetz erlassen; es ersetzt eine entsprechende Ordnung von Papst Johannes Paul II. von 2002. (cic)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum