«Weshalb der Hunger...?» Graffiti in Freiburg i.Ue.| © Andrea Krogmann
Vatikan
«Weshalb der Hunger...?» Graffiti in Freiburg i.Ue.| © Andrea Krogmann

Vatikan will an Expo zum Kampf gegen Hunger aufrufen

Rom, 14.4.15 (kath.ch) Der Vatikan will bei der Expo in Mailand mit einem eigenen Pavillon zum Kampf gegen den Hunger in der Welt aufrufen. Man wolle an die Millionen Besucher appellieren, «die Dimensionen der Solidarität und Brüderlichkeit wiederzuentdecken», sagte Kardinal Gianfranco Ravasi am Dienstag im Vatikan.

Der Pavillon richte sich auch an Nichtglaubende und Angehörige anderer Religionen, erklärte der Präsident des päpstlichen Kulturrats. Es gehe um Themen, die für die gesamte Menschheit wichtig seien. Zugleich solle der Pavillon zeigen, dass das Thema Ernährung auch eine anthropologische und symbolische Bedeutung habe. Er steht unter dem biblischen Motto: «Nicht nur vom Brot allein».

Die Expo 2015 findet vom 1. Mai bis zum 31. Oktober in Mailand statt. Ihr Thema lautet «Den Planeten ernähren, Energie für das Leben». Der Vatikan nahm bereits an der ersten Weltausstellung 1851 in London teil und ist seither auf dieser Schau vertreten.

Der Vatikan unterhält den Pavillon zusammen mit der Italienischen Bischofskonferenz und der Erzdiözese Mailand. Die Gesamtkosten belaufen sich nach Ravasis Angaben auf insgesamt drei Millionen Euro, von denen jeder der drei Partner jeweils ein Million Euro übernehme. Der sei diesmal «sehr bescheiden und minimalistisch», so Ravasi. (kap)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum