Abt Joseph Roduit Kloster St. Maurice | © Josef Bossart
Schweiz
Abt Joseph Roduit Kloster St. Maurice | © Josef Bossart

Vatikan bestätigt Rücktritt von Abt Joseph Roduit

Saint-Maurice/Rom, 18.3.15 (kath.ch) Der Abt des Klosters Saint-Maurice, Joseph Roduit (75), geht in den Ruhestand. Wie Radio Vatikan am Mittwoch, 18. März, meldete, hat Papst Franziskus den Rücktritt des Abtes der  Territorialabtei im Wallis angenommen. Das Kloster der Augustiner Chorherren feiert derzeit sein 1500-jähriges Bestehen.

Joseph Roduit wurde am 17. Dezember 1939 in Saillon VS geboren. Er studierte Theologie an der Universität Freiburg i.Ü. und in Rom. Zum Priester geweiht wurde er am 4. September 1965. Nach 18 Jahren in der Pfarreiseelsorge wurde er Prior und Generalvikar der Abtei (1984-1994), dann Novizenmeister (1994-1999). Er war Religionslehrer am Kollegium von Saint-Maurice, bis er 1999 zum 94. Abt von Saint-Maurice – dem ältesten Kloster der Westkirche – gewählt wurde. Sein Leitspruch lautet «Der Weg, die Wahrheit, das Leben».

Auch Mitglied der Bischofskonferenz

Roduit erhielt die Abtweihe am 31. Juli 1999. Der Abt von Saint-Maurice ist auch Mitglied der Schweizer Bischofskonferenz, ebenso wie der Abt des Klosters Einsiedeln. In diesem Gremium war Joseph Roduit in den Bereichen Liturgie und Mission tätig.

Das Kloster Saint-Maurice feiert dieses Jahr sein 1500-jähriges Bestehen. Es hatte auch den Papst zu den Jubiläumsfeierlichkeiten in die Schweiz eingeladen. Roduit: «Ich bin erleichtert.«

(ms)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum