Vater der Befreiungstheologie schreibt im «Osservatore Romano»

Der «Osservatore Romano» macht sich zum Sprachrohr der Befreiungstheologie: Gustavo Gutierrez (86), einer ihrer Gründerväter, legt in der päpstlichen Zeitung die unverminderte Aktualität dieser vom Vatikan lange beargwöhnten Bewegung dar.

8. Mai 2015 | 11:07
Teilen Sie diesen Artikel!