Kerzenlichter in einer Kirche | © Georges Scherrer
Ausland
Kerzenlichter in einer Kirche | © Georges Scherrer

Trauerfeier für Opfer der Flugzeugkatastrophe

Digne-les-Bains, 28.3.15 (kath.ch) In der Kathedrale Notre-Dame-du-Bourg der französischen Gemeinde Digne-les-Bains im Südosten Frankreichs wurde am Samstag, 28. März, ein Trauergottesdienst für die Opfer der abgestürzten Germanwings-Maschine durchgeführt. Vor dem Altar waren 150 Kerzen aufgestellt, für jedes Todesopfer eine, wie verschiedene Medien berichten. Digne-les-Bains liegt unweit des Ortes, in der der Airbus A320 am Dienstag zerschellt war. In dem voll besetzten romanischen Bau versammelten sich mehrere Hundert Menschen zur Andacht. Auch einige Familien der Opfer hatten ihre Teilnahme angekündigt. Viele Menschen waren sichtlich erschüttert und brachten Blumengebinde mit zur Trauerzeremonie.

Am 17. April wird im Kölner Dom für die Opfer des Flugzeugabsturzes ein Trauergottesdient stattfinden, dem der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki und der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, vorstehen. An der Feier sollen Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel, die nordhrein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sowie Vertreter aus Frankreich, Spanien und anderen Herkunftsländern der Opfer teilnehmen.

Bei dem Absturz einer «Germanwings»-Maschine vom Typ Airbus A320 in den französischen Alpen waren 150 Menschen ums Leben gekommen. Die meisten von ihnen stammten aus Deutschland und Spanien. Im Absturzgebiet wurde die Bergung am Morgen fortgesetzt. Die Retter konzentrieren sich neben der Bergung und Identifizierung der Leichen weiter auf die Sicherung der Unfallstelle in dem schwierigen Gelände. Gesucht wird noch immer nach dem zweiten Flugschreiber der Maschine. Er soll weitere Erkenntnisse zum Geschehen vor dem Absturz liefern. (kna/kap/ms)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum